Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Couleurkarte


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Postkarte einer Studentenverbindung die mit verschiedenen Couleurelementen der Verbindung bedruckt ist. In der sind das Wappen Zirkel Farbstreifen oder -schilde. Verbreitet sind ebenfalls der Universitätsgebäude oder des Universitätsortes aber auch Genredarstellungen aus dem verbindungsstudentischen Leben ( Kneipe Mensur etc.). Satirische Darstellungen zum Beispiel von Tieren im der jeweiligen Verbindung waren früher üblich sind aber eher selten geworden.

Couleurkarten werden dazu verwendet Grüße von der Verbindung an Personen zu schicken die dabei sein können. Üblich ist es dabei von möglichst vielen Veranstaltungsteilnehmern auf der Karte vereinen um einen Eindruck von der Stimmung dem Erfolg der Veranstaltung zu vermitteln.

Die Motive sind dabei möglichst zeitlos damit die Karten über einen längeren Zeitraum werden können (Kostenersparnis durch hohe Auflage). Manchmal aber auch Karten bei besonderen Ereignissen wie Stiftungsfesten oder Universitätsjubiläen speziell aufgelegt.

Historische aber auch zeitgenössische Couleurkarten sind ein beliebtes Sammelobjekt nicht nur von Verbindungsstudenten.

Literatur

"Gaudeamus igitur 80 alte Postkarten gesammelt herausgegeben von Robert Lebeck" Die bibliophilen Taschenbücher Kommunikation Dortmund 1980

Weblinks



Bücher zum Thema Couleurkarte

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Couleurkarte.html">Couleurkarte </a>