Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Cricket


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

England gegen Australien

Englische Schlägmänner

Indische Bowler

Cricket ist eine Mannschafts- Sportart die vor allem in England und den Ländern des Commonwealth große Popularität genießt. Cricket ist entfernt dem amerikanischen Baseball verwandt.

Inhaltsverzeichnis

Regeln

Die Regeln im Cricket gelten nicht Unrecht als äußerst kompliziert. Die wichtigsten Grundzüge Spiels sind aber durchaus überschaubar.

Als oberste Instanz der Cricket-Regeln gilt der Marylebone Cricket Club (MCC) obwohl internationales Cricket unter der des International Cricket Council (ICC) durchgeführt wird.

Das Wicket

Der „Pitch“

Cricket Feld

Spielfeld

Beim Cricket treten zwei konkurrierenden Teams jeweils elf Spielern auf einem großen ovalen gegeneinander an. In der Mitte des Platzes sich ein rechteckiges grasbewachsenes Spielfeld ( Pitch ). An den beiden länglichen Enden des sind jeweils drei Stäbe ( Stumps ) aufgestellt auf denen lose je zwei Stäbe ( Bails ) liegen. Dieses Set von Stäben wird Wicket genannt.

Grundkonstellation

Bei einem Cricket-Match stehen sich die je einmal auf der Schlägerseite ( batting side ) und der Fängerseite ( fielding side ) gegenüber.

Die Schlagseite versucht eine möglichst hohe von Runs also Punkten zu erzielen. Dazu befindet je ein Schlagmann ( Batsman ) der Mannschaft an den beiden Wickets. Werfer ( Bowler ) der Fängerseite wirft von der Mitte Spielfelds jeweils sechs Bälle (ein so genanntes Over ) auf einen der Batsman. Danach wird Werfer gewechselt und auf den anderen Batsman

Punkte ( Runs )

Der Schlagmann hat das Ziel den Ball so wegzuschlagen dass er genug Zeit zum anderen Wicket hinüberzulaufen. Sein Partner auf anderen Seite muss dann ebenfalls die Seite Beide müssen auf der jeweils anderen Seite sein bevor die Fängerseite den Ball auf der Wickets geworfen hat und die kleinen Stäbe heruntergefallen sind. Gelingt dies wird dies single run genannt und zählt einen Punkt. Wenn Zeit ist können die Schlagmänner bis zu Mal hin und her rennen und bekommen dementsprechende Punktzahl.
Wenn der Ball bis zur Begrenzung Platzes geschlagen wird aber noch innerhalb des auf dem Boden aufkommt zählt dies vier
Wenn der Ball bis über die des Platzes geschlagen wird ohne zuvor den des Platzes zu berühren zählt dies sechs
Eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten Punkte zu ergeben sich wenn der Werfer den Ball korrekt wirft (siehe Extras).

Cricket Ball

Cricket Schläger

Ausscheiden des Schlagmanns

Die Fängerseite hat das Ziel die Schlagmänner auszumachen ( to dismiss ) d.h. sie aus dem Spiel zu Jeder Schlagmann spielt so lange bis er wird. Wenn zehn der elf Schlagmänner ausgemacht wechselt das Schlagrecht bzw. ist das Spiel Ende.
Das Ausmachen des Schlagmanns kann auf Weise geschehen vor allem:
  • wenn der Werfer mit seinem Ball am vorbei den Wicket trifft und die Bails ( Bowled )
  • wenn der Batsman den Ball schlägt und Fängerteam den Ball fängt bevor er zum Mal auf dem Boden aufkommt ( Caught )
  • wenn das Wicket vom Fängerteam getroffen wird einer der Schlagmänner noch zwischen den Wickets ist ( Run out )
  • wenn der Ball vom Batsman verfehlt wird dann durch den Körper des Batsman aufgehalten obwohl der Ball das Wicket zerstört hätte er vom Schiedsrichter "aus gegeben" sehr umstritten es auf das subjektive Urteil des Schiedsrichter ( LBW oder Leg before Wicket da meistens von der Schutzkleidung der abgelenkt)
  • wenn der Batsman sein eigenes Wicket zerstört seinen Schläger oder Beinberührung ( Hit Wicket )
  • wenn der Batsman versucht den Ball mit Hand absichtlich zu spielen ( Handled the Ball )
  • wenn der Batsman Feldspieler absichtlich behindert ( Obstructing the Field )
  • wenn der Batsman den Ball zweimal spielt Hit the Ball Twice )
  • wenn der neue Batsman länger als 3 braucht um das Spielfeld zu betreten ( Timed out )

Extras

Wird der Ball nicht korrekt vom „gebowled“ so ergeben sich 5 weitere Möglichkeiten die Schlagmannschaft Punkte zu erzielen: No Balls Wides Byes Leg-Byes und Penalties .

Ein No Ball wird gegeben wenn der Werfer beim mit einem Teil des vorderen Fußes sich der Popping Crease befindet also eine Art „Abwurflinie“ übertritt.

Wides sind Bälle die nicht in die des Wickets oder so weit am Batsman geworfen werden dass der Batsman keinen Schlag kann.

Wird ein Wide vom Wicketkeeper verfehlt können die Batsman Runs erzielen als wäre der Ball geschlagen diese Punkte werden Byes genannt.

Leg-Byes sind dementsprechend von der Schutzkleidung abgeprallte die nicht zu einem Aus durch LBW führen.

Penalties werden für Unsportlichkeiten wie Manipulation des vergeben oder auch Diskussionen mit dem Schiedsrichter 5 Punkte auf einmal.

Alle diese oben genannten Punkte werden dem Batsman sondern Extra unter der Kategorie Extras vermerkt die Würfe müssen vom Werfer werden.

Austragungsformen

Test Cricket

Als Test oder Test Cricket bezeichnet man eine spezielle Form eines Cricket-Matches. Tests gelten traditionell als höchste Form Ausübung des Sports entsprechen aber aufgrund ihres Spannungsbogens keineswegs modernen TV-Sehgewohnheiten: Bis heute wird Test über fünf Tage - in jeweils rund zweistündigen Blöcken - ausgetragen. Tests sind meist in eine Serie von zwei bis Tests eingebettet so dass die entsprechenden Duelle über mehrere Wochen hinziehen können. Das Pendant Test Cricket auf nationaler Ebene wird First-Class Cricket genannt und dauert mindestens drei Tage.

Tests finden nur zwischen wenigen dazu Nationalmannschaften statt. Derzeit sind dies zehn Länder der Reihenfolge der Zulassung): Australien England Südafrika die Westindischen Inseln Neuseeland Indien Pakistan Sri Lanka Simbabwe und Bangladesh .

Anstatt eine Weltmeisterschaft durchzuführen führt der Cricketverband ICC eine Art Weltrangliste ( Test Championship ) bei der fortlaufend alle Test-Matches berechnet die Reihenfolge der Nationen angegeben werden. Der Führende kann sich als Besitzer der Test Trophy fühlen.

Als wichtigste Test-Match-Series gelten die Ashes in der jährlich England gegen Australien um die Ashes (ein Urnenförmiger Pokal) seit 1877 spielen. Pokal enthält die Asche des Wickets das Engländer aus Frustration über das erste gegen ausländisches Team nämlich Australien verlorene Test-Match verbrannten.

One-Day Cricket

Aufgrund der Bedürfnisse vor allem des Fernsehens wurde ein kürzeres und dramatischeres Format One-Day-Cricket eingeführt. Diese neue Art des Crickets sich wachsender Popularität wird von Traditionalisten aber abgelehnt.

Im Gegensatz zum Test Cricket ist Match hier nicht erst beendet wenn alle "aus" sind sondern schon nach einer festgesetzten von üblicherweise 50 Overs . Wobei hier auf Verstöße gegen die Wide und No-Ball -Regeln besonders stark geachtet wird. Wie beim Cricket wird auch One-Day-Cricket meist in Form Serie ausgetragen (drei bis sieben Matches).

Alle vier Jahre wird im One-Day-Modus Cricket-Weltmeisterschaft ausgetragen. In den vier Jahren zwischen WM findet eine Champions Trophy im K.-O.-System statt. Zusätzlich werden viele Turniere organisiert wie das Sharjah-Tunier in den Vereinigten Arabischen Emiraten oder Triangular-Tunier 2003 in Pakistan. Oft werden One-Day-Internationals auch am Rande von Test-Matches ausgetragen und dienen als Aufwärmspiele.

Twenty 20-Cricket

Ein Versuch des englischen Cricket Verbands ECB ) stellt die neue Variante des Twenty 20-Cricket da. Um den modernen Medien gerecht werden werden die „Innings“ auf je 20 verkürzt und eine Maximalspieldauer von 75 Minuten Innings festgelegt. Strafen drohen dem angreifenden Team es nicht schafft alle Overs in der festgelegten Zeit zu spielen. diese Cricket-Variante ist jedoch noch nicht so verbreitet wie First-Class oder One-Day-International Cricket und wird von Cricket- Traditionalisten kritisch betrachtet auch wenn es eine Chance kann neue Zuschauer für Cricket zu gewinnen.

Schutzkleidung

Das wichtigste Schutzbekleidungsstück sind sicherlich die Pads diese Schützen die Beine des Batsman dem mit einer sehr hohen Wucht auftreffenden Zusätzlich sollte der Batsman einen Helm und Handschuhe tragen sowie einen sogenannten "BOX" der Geschlechtsteile des Schlagmannes schützt.

Weblinks



Bücher zum Thema Cricket

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Cricket.html">Cricket </a>