Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Cyrenaika


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Cyrenaika ist eine Landschaft im östlichen Libyen .

Die Cyrenaika befindet sich zwischen der und der Grenze zu Ägypten . In der Antike war sie von Berber -Stämmen den Libyern besiedelt die mehrmals Ägypten und im 10. Jahrhundert v. Chr. sogar Herrschaft über Ägypten errangen. Seit dem 7. v. Chr. gründeten Griechen mehrere Kolonien an der Küste aus sich große Städte entwickelten. Die bedeutendste Gründung 630 v. Chr. Kyrene nach welcher die Landschaft in Folgezeit auch benannt wurde.

Nachdem die Gegend seit dem 3. v. Chr. von den Ptolemäern beherrscht wurde kam sie 74 v. Chr. unter die Herrschaft Roms . 641 eroberten arabische Muslime die Gegend. Seitdem wurde die Cyrenaika der Regel von Ägypten aus kontrolliert und mit diesem 1517 auch unter die Herrschaft der Osmanen . Diese mussten 1912 mit Tripolitanien auch die Cyrenaika an Italien abtreten. Im Zweiten Weltkrieg fanden besonders um Tobruk sehr schwere Kämpfe zwischen den britischen den deutsch-italienischen Truppen statt. 1951 wurde die als Teil Libyens unabhängig.



Bücher zum Thema Cyrenaika

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Cyrenaika.html">Cyrenaika </a>