Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. August 2019 

Flughafen Düsseldorf International


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Flughafen Düsseldorf International wurde am 19. April 1927 eröffnet.

Basisdaten

  • Fluggastaufkommen: 14 75 Millionen (Stand: 2002)
  • IATA -Code: DUS
  • ICAO -Code:EDDL

Von 1939 bis 1949 wird der Flughafen erst von den dann von den Briten militärisch genutzt.

Am 1. Dezember 1950 übergeben die britischen Streitkräfte die Verwaltung Flughafens an die Deutschen.

1965 wird zwischen dem Land NRW und den umliegenden Kommunen der so "Angerland-Vergleich" geschlossen. Er ist bis heute gültig legt die Kapazität des Flughafens auf den Stand fest.

Am 11. April 1996 kommt es zu einem tragischen Brandunglück dem 17 Menschen sterben und zahlreiche weitere werden. Die Terminals A und B sind komplett zerstört C kann nach Reinigungsarbeiten einige Monate später in Betrieb gehen. Provisorische Zelte und Hallen die Jahre des nun folgenden Wiederauf- und der unter dem Namen airport 2000 plus läuft.

2000 wird der neue Fernbahnhof "Düsseldorf Flughafen" Täglich halten hier bis zu 300 Züge ICE bis zur S-Bahn .

2002 sind die Terminals A und B betriebsfertig.

Der Flughafen besitzt 3 Start- und Landebahnen mit Länge von 3000 2700 und 1630m. Für Flugzeuge stehen 107 Flugzeugabstellpositionen zur Verfügung. Mit derzeitigen Terminalkapazität können jährlich 22 Mio. Passagiere abgefertigt werden.

Weblinks

http://www.duesseldorf-international.de/

Siehe auch: Liste der Verkehrsflughäfen



Bücher zum Thema Flughafen Düsseldorf International

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/D%FCsseldorf_International.html">Flughafen Düsseldorf International </a>