Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

DynDNS


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Ein DynDNS - oder dynamischer Domain Name System -Eintrag bewirkt dass ein Rechner der eine IP-Adresse besitzt immer über den selben Namen werden kann.

Ständig wechselnde Einträge waren im Domain Name System nicht vorgesehen stattdessen sollten Netzressourcen gespart indem Einträge - oft mehrere Stunden oder Tage - zwischengespeichert werden. Um nun dynamische zu ermöglichen wird die Zeit wie lange Eintrag zwischengespeichert werden soll auf das erlaubte von sechzig Sekunden gesetzt.

Um einen DynDNS-Eintrag in den Nameservern des Betreibers zu aktualisieren wird üblicherweise DynDNS- Client installiert der sich automatisch bei einem mit dem DynDNS-Server verbindet und seine neue übermittelt.

Die meisten dieser Systeme haben allerdings Problem dass ein Offline -Gehen des Rechners nicht bemerkt wird und die letzte IP-Adresse im DNS gespeichert bleibt. Ansatz dieses Problem zu lösen ist ein d.h. der Client sendet in regelmäßigen Abständen Signal zum Server dass er noch da Bleibt das Signal aus so setzt der die IP-Adresse zurück auf eine Standard-Adresse - eine des DynDNS-Betreibers mit Standarddiensten wie WWW eine Fehlermeldung quittieren.

Trotz alledem sollte man im Hinterkopf dass DynDNS nur eine Notlösung für Einwahlsysteme Nachteile:

  • Höhere Netzbelastung da das Zwischenspeichern faktisch wird
  • In der Praxis können - meist unausgereifte Client-Software - Fehler bei der Übermittlung neuen DNS-Einträge zum DynDNS-Betreiber auftreten sodass der Eintrag bestehen bleibt
  • Eine Minute nach Aktualisierung des Eintrages der Rechner nicht erreichbar - frequentiert genutzte können sich solche Auszeiten nicht leisten




Bücher zum Thema DynDNS

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/DDNS.html">DynDNS </a>