Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

DEL 1995/96


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die DEL-Saison 1995/96 war die zweite Spielzeit der noch Deutschen Eishockey-Liga . Für die im Vorjahr aus finanziellen ausgeschiedenen Maddogs München kam 1995 der SC Riessersee hinzu der jedoch der Saison schon wieder aus finanziellen Gründen musste.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmende Mannschaften

  • Augsburger Panther - Vorjahr Platz 13
  • EHC Eisbären Berlin - Vorjahr Platz 17
  • Preussen DeviksBerlin (heute Berlin Capitals) - Vorjahr Platz 3
  • Düsseldorfer EG - Vorjahr Platz 6
  • Frankfurt Lions - Vorjahr Platz 10
  • EC Hannover (heute Hannover Indians ) - Vorjahr Platz 14
  • Kassel Huskies - Vorjahr Platz 7
  • Kaufbeurer Adler (heute ESV Kaufbeuren) - Vorjahr Platz 11
  • Kölner Haie - Vorjahr Meister
  • Krefeld Pinguine - Vorjahr Platz 4
  • EV Landshut (heute Landshut Cannibals) - Vorjahr Vizemeister
  • Adler Mannheim - Vorjahr Platz 10
  • Nürnberg Ice Tigers - Vorjahr Platz 12
  • Ratinger Löwen (heute Revierlöwen Oberhausen ) - Vorjahr Platz 10
  • SC Riessersee - Vorjahr Platz 1 "1.Bundesliga Süd" Liga unter der DEL)
  • Star Bulls Rosenheim - Vorjahr Platz 8
  • ESG Füchse Sachsen Weißwasser/Chemnitz (heute Lausitzer Füchse) - Vorjahr Platz 15
  • Schwenninger ERC "Wild Wings" - Vorjahr Platz 9

Modus

In dieser Saison wurde ohne regionale sondern mit Vor- und Zwischenrunde gespielt. Nach Einfachrunde mit Hin- und Rückspiel zwischen den Teams wurde die Tabelle geteilt und die auf den geraden Platzen spielten gegeneinander eine die auf den ungeraden Plätzen analog gegen anderen auf den ungeraden Plätzen.

Vorrunde

Endstand Vorrunde
Pl. Club Sp S U N NV Tore Pkt.
1 Kölner Haie 50 37 4 8 1 261:121 79
2 Preussen Devils 50 35 7 6 2 219:107 79
3 Düsseldorfer EG 50 36 4 9 1 228:127 77
4 EV Landshut 50 35 1 11 0 222:127 77
5 Schwenninger Wild Wings 50 30 6 12 2 214:150 68
6 Adler Mannheim 50 29 7 12 2 195:163 67
7 KEV Pinguine 50 26 5 18 1 169:154 58
8 Frankfurt Lions 50 22 5 20 3 189:162 52
9 EC Kassel Huskies 50 19 12 17 2 149:148 52
10 Ratinger Löwen 50 21 3 23 3 181:195 48
11 Nürnberg Ice Tigers 50 16 8 24 2 143:179 42
12 Augsburger Panther 50 17 6 25 2 163:180 42
13 Star Bulls Rosenheim 50 16 6 25 3 158:195 41
14 SC Riessersee 50 16 4 29 1 147:213 37
15 Kaufbeurer Adler 50 13 6 30 1 145:228 33
16 EC Hannover 50 12 4 34 0 138:251 28
17 EHC Eisbären Berlin 50 11 3 34 2 125:236 27
18 ESG Sachsen 50 9 3 38 0 126:236 21
NV: Niederlage nach Verlängerung (1 Punkt). liegt vor den Preussen Devils wegen des direkten Vergleichs (2 Siege Köln kein Sieg Düsseldorf liegt vor Landshut wegen des besseren (direkter Vergleich war unentschieden nach je einem und insgesamt 5:5 Toren). Frankfurt liegt in Tabelle vor Kassel wegen des besseren direkten (je ein Sieg Torverhältnis 6:3 für Frankfurt) vor Augsburg wegen des besseren direkten Vergleichs Siege Nürnberg 1 Unentschieden 1 Sieg für

Die ersten vier Mannschaften liegen nur Punte auseinander beide Teams aus Ostdeutschland schafften Einzug der besten 16 Teams in die nicht.

Play-Offs

Alle Play-Off-Runden wurden nach dem Modus Best of Five " gespielt.

Achtelfinale

Begegnungen:
  • Kölner Haie - EC Hannover - 3:0 (6:1 7:1)
  • Preussen Devils - Kaufbeurer Adler - 3:0 (7:2 11:2)
  • Düsseldorfer EG - SC Riessersee - 3:0 (6:1 6:3)
  • EV Landshut - Star Bulls Rosenheim - 3:1 4:2 3:5 5:1)
  • Schwenninger Wild Wings - Augsburger Panther - 1:3 (6:3 3:9 1:3 4:5
  • Adler Mannheim - Nürnberg Ice Tigers 3:2 (4:5 2:1 0:2 3:0 2:1 n.V.)
  • KEV Pinguine - Ratinger Löwen - 3:0 (5:1 n.V. 4:2)
  • Frankfurt Lions - Kassel Huskies - 0:3 (3:4 3:4 1:2)

Um den vermeindlich schlechteren Mannschaften zwei zu garantieren wurde in der Reihenfolge h-a-a-h-h was dazu führte dass Frankfurt nur ein in den Play-Offs hatte obwohl sie in Hauptrunde das besser platzierte Team waren.

Viertelfinale

Begegnungen:
  • Kölner Haie - Augsburger Panther - 3:0 (8:5 7:3)
  • Preussen Devils - EC Kassel Huskies - 3:2 n.V. 4:3 5:1 4:5 n.V. 3:1)
  • Düsseldorfer EG - KEV Pinguine - 3:0 (4:1 7:5)
  • EV Landshut - Adler Mannheim - 3:0 (3:2 3:2 n.V.)

Halbfinale

Begegnungen:
  • Kölner Haie - EV Landshut - 3:1 (4:2 6:9 5:4 n.V.)
  • Preussen Devils - Düsseldorfer EG - 0:3 (5:6 2:5 0:6)

Finale

Begegnungen:
  • Kölner Haie - Düsseldorfer EG - 1:3 (7:4 1:5 0:5 2:4)
Düsseldorf ist damit Meister.

Literatur

  • Büttner Wolfgang; Eckert Horst: Eishockey-Guide 1996/97. Das offizielle Statistik-Buch Hamburg 1996. (Leider höchstens antiquarisch erhältlich mit allen wichtigen Statistiken zur Saison 1995/96.)

Eishockey-Seiten in der Wikipedia :
Eishockey Weltmeisterschaften Olympisches Eishockey-Turnier Deutsche Eishockey-Liga
Die DEL-Spielzeiten:

1994/95 | 1995/96 | 1996/97 | 1997/98 | 1998/99 | 1999/2000 2000/01 | 2001/02 | 2002/03 | 2003/04 | 2004/05



Bücher zum Thema DEL 1995/96

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/DEL_1995/96.html">DEL 1995/96 </a>