Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

DHC Dash 7


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der de Havilland of Canada Dash 7 ist ein 50-sitziges STOL -Regionalflugzeug. Bereits in den 70er-Jahren wurde bei über den Bau eines robusten Turbopropmusters mit einer benötigten Länge der Start- Landepiste von max. 700m hoher Steigrate für ungünstig liegende Flugplätzen und geringem Lärmpehgel für Flughäfen. Um dies zu erreichen wurde der Dash 7 mit Flügeln in Schulterdecker-Bauweise Auftriebshilfen und vier langsam leisen Propellerturbinen ausgestattet.

Nach dem Jungfernflug am 27. März 1975 und der Erstauslieferung im Januar 1978 wurde das Muster bis 1988 113-mal ausgeliefert. Danach wurde die Produktion mangelnder Nachfrage aufgrund von Konkurrenz durch wirtschaftlichere wie dem Dash 8Q-300 eingestellt. Trotzdem ist Flugzeugtyp immer noch auf einigen schwer anfliegbaren in der Welt im Einsatz.

Das Projekt unter der Typenbezeichnung DHC Dash 7-300 für ein 70-sitziges Muster wurde aufgrund Nachfrage nicht verwirklicht.

Technische Daten

  • Reisegeschwindigkeit: 400 km/h
  • Passagiere: 50-54
  • Antrieb: Vier Propellerturbinen Pratt & Whitney of Canada PT6A-55 (je 904 kW
  • Reichweite: 1550-2200 km
  • Spannweite: 28 4 m (Briete der Kabine: 6 m)
  • Länge: 24 6 m (davon 12 m der Kabine)
  • Höhe: 8 m (davon 1 9 m
  • Startmasse: 21 319 kg

Siehe auch: Liste von Flugzeugtypen



Bücher zum Thema DHC Dash 7

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/DHC_Dash_7.html">DHC Dash 7 </a>