Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Papierformat


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Standardgrößen für Papierformate (siehe Papier ) in Deutschland sind die vom Deutschen Institut für Normung 1922 in der Norm DIN 476 festgelegten Entwickelt wurde der Standard vom Berliner Ingenieur Dr. Walter Forstmann ähnelt in Vergessenheit geratenen Entwürfen aus der der Französischen Revolution .

Die deutsche Norm diente als Grundlage das internationale Äquivalent ISO 216 das wiederum in fast allen adaptiert worden ist. Unterschiede gibt es meist in den erlaubten Toleranzen. Parallel existieren etwa den USA und Kanada auch traditionelle meist weniger logisch und aufgebaute Systeme weiter was regelmäßig zu Problemen zusätzlichen Kosten führt.

Inhaltsverzeichnis

Internationale Papierformate (ISO/DIN)

Aufteilung eines A2-Bogens.
Das Referenzformat der A-Reihe ist A0 dessen Größe 1 m² beträgt. Verhältnis der beiden Seitenlängen eines Blattes beträgt DIN Eins zur Quadratwurzel aus Zwei (1 : √2) mit Rundung auf Millimeter und entgegen verbreiteter Annahme nicht dem Goldenen Schnitt (1 + √5) : 2. Dadurch ergeben sich die einzelnen einer Reihe jeweils durch Verdoppeln der kleineren Halbieren der größeren Seitenlänge so dass sich Fläche (Höhe mal Breite) jeweils um den ändert was z.B. für Vergrößerungen und Verkleinerungen Fotokopieren nützlich ist. Mit diesen Vorgaben lässt das Gewicht einer bekannten Anzahl Seiten näherungsweise wenn das Quadratmetergewicht bekannt ist.

Die Höhen und Breiten und damit die Flächen der Formate der B-Serie errechnen sich aus dem geometrischen Mittel der Werte des entsprechenden und des A-Formats. Aus A0 (841 × 1189 mm²) 2A0 (1189 × 1682 mm²) ergibt sich zu √(841·1189) × √(1189·1682) mm² = 1000 1414 mm² (gerundet).

Die Abmessungen der C-Serie ergeben sich wiederum aus dem geometrischen der A- und B-Formate gleicher Nummer also = √(841·1000) × √(1189·1414) mm² = 917 1297 mm².

B-Formate sind immer größer als A-Formate gleicher Nummer C-Formate liegen dazwischen und D-Formate am kleinsten.

Übersicht

Benennung und Größe in Millimeter. Die beträgt bei Maßen bis 150 mm ±1 5 mm Maßen bis 600 mm ±2 mm und darüber ±3 mm. Übergrößen 2A0 und 4A0 gibt es nur der DIN- nicht in der ISO-Norm.

ISO/DIN-Reihen A-E Maße in mm
A- B- C- D- E-
4-0 1682 × 2378
2-0 1189 × 1682
-0 841 × 1189 1000 × 1414 917 × 1297
-1 594 × 841 707 × 1000 648 × 917 545 × 779
-2 420 × 594 500 × 707 458 × 648 385 × 545
-3 297 × 420 353 × 500 324 × 458 272 × 385 400 × 560
-4 210 × 297 250 × 353 229 × 324 192 × 272 280 × 400
-5 148 × 210 176 × 250 162 × 229 136 × 192 200 × 280
-6 105 × 148 125 × 176 114 × 162 96 × 136 140 × 200
-7 74 × 105 88 × 125 81 × 114 68 × 96
-8 52 × 74 62 × 88 57 × 81
-9 37 × 52 44 × 62 40 × 57
-10 26 × 37 31 × 44 28 × 40

Andere Bezeichnungen

  • A0 Vierfachbogen
  • A1 Doppelbogen
  • A2 Bogen
  • A3 Halbbogen
  • A4 Viertelbogen (Briefbogen)
  • A5 Blatt
  • A6 Halbblatt (Postkarte)
  • A7 Viertelblatt

Abgeleitete Formate

Aus der A-Reihe werden die Streifen-Formate Teilung abgeleitet.
  • 1⁄4 A3: 105 × 297 mm²
  • 1⁄3 A4 = DIN lang (DL): 99 mm × 210 mm
  • 1⁄4 A4: 74 × 210 mm²
  • 1⁄8 A4: 37 × 210 mm²
  • 1⁄3 A5: 70 × 148 mm²

  • 1⁄6 DIN: 220 × 220 mm²
  • DL Umschlag: 110 × 220 mm²
  • C6/C5 Umschlag: 114 × 229 mm² etwas größer und praktischer als DL

Anwendungen

  • A0 A1: Technische Zeichnungen Poster
  • A1 A2: Flipcharts Geschenkpapier
  • A2 A3: Zeichnungen Diagramme große Tabellen
  • B4 A3: Zeitungen
  • A4: Briefe Formulare Hefte Zeitschriften Kataloge
  • A5: Notizblöcke
  • A6: Postkarten Toilettenpapier Überweisungsaufträge u.ä.
  • B5 A5 B6 A6: Bücher
  • A7: Personalausweis ( ID-2 )
  • B7: Reisepass ( ID-3 )
  • B8 A8: Spielkarten Visitenkarten
  • C4 C5 C6: Umschläge

Überformate

Da beim Zuschneiden und Falten Verluste wurden die Überformate RA und SRA geschaffen. Das R steht für »Rohformat« für »sekundäres«. RA0 hat prinzipiell eine Fläche 1 05 m² SRA0 1 15 m² Breite und sind aber auf den ganzen Zentimeter gerundet.

ISO/DIN-Reihen RA und SRA Maße in
RA- SRA-
-0 860 × 1220 900 × 1280
-1 610 × 860 640 × 900
-2 430 × 610 450 × 640
-3 305 × 430 320 × 450
-4 215 × 305 225 × 320

Andere Formate

Außerdem gibt und gab es natürlich Systeme. Manch alte Systeme haben sich zumindest Teilen bis heute erhalten.

Japan

Die japanische Norm JIS P 0138-61 die A- und C-Serien von ISO bzw. definiert aber eine leicht andere B-Serie: JIS hat eine Fläche von 1 5 m² arithmetischen und nicht geometrischen Mittel der Flächen A0 und 2A0 Breiten und Höhen werden zu A ermittelt und enstsprechend gerundet.

Gegenüberstellung der DIN-/ISO- und der JIS-B-Reihe Maße mm
DIN/ISO JIS
B0 1000 × 1414 1030 × 1456
B1 707 × 1000 728 × 1030
B2 500 × 707 515 × 728
B3 353 × 500 364 × 515
B4 250 × 353 257 × 364
B5 176 × 250 182 × 257
B6 125 × 176 128 × 182
B7 88 × 125 91 × 128
B8 62 × 88 64 × 91
B9 44 × 62 45 × 64
B10 31 × 44 32 × 45

Traditionelle japanische Papierformate 1 sun = 1000⁄33 mm
Name Format mm × mm sun × sun
Shiroku-ban Basis 788 × 1091 26 × 36
4 × 6/4 264 × 379 8 7 × 12 5
4 × 6/5 191 × 259
4 × 6/5 189 × 262
Kiku-ban Basis 636 × 939 21 × 31
Kiku 4 227 × 306 7 5 × 10
Kiku 5 151 × 227 5 × 7 5

USA und Kanada

Die in Nordamerika noch üblichen Papierformate keinem einheitlichen Muster und sind ursprünglich zollbasiert in ). Die Reihe A bis E entstammt Standard ANSI /ASME Y14.1 andere Größen sind in ANSI festgelegt. Die kanadischen Größen P1-P6 aus dem CAN 2-9.60M sind in Millimetern spezifiert auf Zentimeter gerundet und lassen sich durch Verdopplung Halbierung ableiten haben weitgehend näherungsweise Zoll-Pendants aber die Vorteile des konstanten 1 : 1 414-Verhältnisses (stattdessen ca. 1 : 1 30 und 1 : 1 54). Ihre ist auch in Kanada selbst eher gering.

Gebräuchliche nordamerikanische Papierformate
Name ANSI in × in mm × mm CAN mm × mm
P6 107 × 140
Invoice 5½ × 8½ 140 × 216 P5 140 × 215
Executive 7¼ × 10½ 184 × 267
Legal 8½ × 14 216 × 356
Letter A 8½ × 11 216 × 279 P4 215 × 280
Ledger Tabloid B 11 × 17 279 × 432 P3 280 × 430
Broadsheet C 17 × 22 432 × 559 P2 430 × 560
D 22 × 34 559 × 864 P1 560 × 860
E 34 × 44 864 × 1118

Vergleich nordamerikanischer Architektur-/Ingenieurspapierformate
in × in mm × mm
Name Ing. Arch. Ing. Arch.
A 8½ × 11 9 × 12 216 × 279 229 × 305
B 11 × 17 12 × 18 279 × 432 305 × 457
C 17 × 22 18 × 24 432 × 559 457 × 610
D 22 × 34 24 × 36 559 × 864 610 × 914
E 34 × 44 36 × 48 864 × 1118 914 × 1219
F 44 × 68 1118 × 1727

Stellenweise z.B. im Buchdruck sind noch heute Formate aus dem 19. Jahrhundert in Gebrauch. Einige Werte haben sich die Zeit um teilweise mehr als ein verändert.

Unsystematische historische nordamerikanische Papierformate
Name in × in mm × mm
Post 15½ × 19¼ 394 × 489
Large Post 16½ × 21 419 × 533
Elephant 23 × 28 584 × 711
Medium 18 × 23 457 × 584
Crown 15 × 20 381 × 508
Royal 20 × 25 508 × 635
Quarto 8 × 10 203 × 254
Foolscap 8 × 13 203 × 330
Demy 17½ × 22½ 445 × 572
Double Demy 23½ × 35 597 × 889
Quad Demy 35 × 45 889 × 1143
Dollar Bill 3 × 7 76 × 178

Weblinks



Bücher zum Thema Papierformat

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/DIN_A6.html">Papierformat </a>