Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. September 2019 

Damasus I. (Papst)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Damasus I. war Papst vom 1. Oktober 366 bis 11. Dezember 384 . Er wurde um 305 wahrscheinlich in Portugal (andere Quellen sagen in Rom ) geboren.

Obwohl Damasus mit großer Mehrheit zum Papst gewählt wurde musste er sich erst langwierigen Auseinandersetzungen gegen den von der Minderheit zum Papst gewählten Ursinus durchsetzen.

Er beauftragte Hieronymus mit einer neuen Bibelübersetzung ins Lateinische der die so genannte Vulgata wurde. In die Zeit seines Pontifikats die endgültige Beilegung des arianischen Streits zugunsten des Nicäanischen Bekenntnisses und gegen Arianismus . Er verdammte 368 die arianischen Bischöfe Valens und Ursacius war bemüht um die Erhaltung der altchristlichen in den Katakomben . Er wurde heilig gesprochen Namenstag ist 11. Dezember .


Vorgänger:
Hl. Liberius
Liste der Päpste
Damasus (Päpste)
Nachfolger:
Hl. Siricius



Bücher zum Thema Damasus I. (Papst)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Damasus_I..html">Damasus I. (Papst) </a>