Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Datengewinnung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Datengewinnung stellt der zweite Prozess einer Statistik dar der nach der Erhebungsvorbereitung abläuft. Wesentliches Ziel der Datengewinnung ist Erhebung möglichst vollständiger vollzähliger und plausibler Daten für die Aufbereitung .

Die Datengewinnung kann mit der Auswahl Auskunftgebenden (z.B. Random-Route-Verfahren und "Schwedenschlüssel") und Ankündigung Erhebung bei Auskunftgebenden beginnen. Weitere wesentliche Aktivitäten Datengewinnung stellen dar:

  • die eigentliche Befragung (Feldphase) mit Hilfe (elektronischen) Fragebögen bzw. die Gewinnung von Betriebsdaten in und Unternehmen
  • die Kontrolle des Rücklaufs der Fragebögen Betriebsdaten mit Vollzähligkeits- und Vollständigkeitsprüfungen
  • die Kontrolle der Interviewer - sofern eingesetzt werden
  • ggf. Erinnerungs- und Mahnaktionen und
  • beim Einsatz von Papierfragebögen: die Datenerfassung das Einscannen und Einlesen der Papierfragebögen.

Die Gewinnung der Angaben von den und die Steuerung des Interviewereinsatzes werden auch den Begriffen "Feldarbeit" und "Feldphase" zusammengefasst.

Nach der Datengewinnung folgt in der die Aufbereitung .

Weblinks

Methoden der Datengewinnung



Bücher zum Thema Datengewinnung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Datengewinnung.html">Datengewinnung </a>