Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Juli 2019 

Death Metal


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Death Metal ist eine Variante des Heavy Metal und damit der Rockmusik . Typische Merkmale sind sehr tiefe Instrumente gutturaler Gesang oftmals auch Double Bass Drumming und extrem schnelle sogenannte Blastbeats. Texte behandeln meistens die Thematik des Todes und des Leidens teilweise mit philosophischen nihilistischen ) oder auch satanistischen Anteilen.

Der Musikstil entstand in den späteren 1980er -Jahren aus dem Thrash Metal . Als erste Vorreiter gelten vor allem den Bands Possessed und Morbid Angel (von Musikzeitschrift Rock Hard als die ersten Superstars Death Metal bezeichnet) sowie Death deren Kopf Chuck Schuldiner als "Godfather of Death Metal" verehrt Erwähnenswert als eine der ersten Death Metal sind ebenfalls Master. Parallel zum Death Metal eine ähnliche jedoch mehr der Punk -Bewegung zuzuschreibende Musikrichtung namens Grindcore . Diese war besonders zu Beginn der in Großbritannien von Bedeutung und brachte richtungsweisende Bands Napalm Death Bolt Thrower oder Carcass hervor die den US-Death Metal entscheidend

Am einflussreichsten waren in den USA die Bands aus Tampa Florida (z.B. Death Morbid Angel Obituary Monstrosity Deicide Cynic Atheist) sowie dem Umfeld New Yorks und Marylands (Suffocation Cannibal Corpse Malevolent Creation Dying Fetus). Als europäischer zum technisch anspruchsvollen in späteren Jahren geradezu wirkenden US-Death Metal entwickelte sich in den 1990ern Stockholm ( Schweden ) zur Hochburg des betont primitiven geradlinigen Metal. Bekannte Vertreter dieser Richtung sind Unleashed Entombed und Grave. Eine andere Spielart des schwedischen Death Metal etablierte sich Anfang der Jahre speziell in Göteborg : der so genannte Melodic-Death-Metal auch bezeichnet New Wave Of Swedish Death Metal (NWOSDM). Als Pionierband lassen sich At Gates benennen die sich mitlerweile aufgelöst haben. größten noch existierenden Bands dieser Richtung sind In Flames Children of Bodom und Dark Tranquillity. Melodic-Death-Metal zeichnet sich durch betont melodische Passagen und verwendet Elemente der NWOBHM beispielsweise die von zwei Leadgitarren mehrstimmig Soli . Die typischen Elemente des Melodic Death fanden Jahre später in die Hardcore -Szene Eingang und erleben dort derzeit unter Bezeichnung Metalcore eine Renaissance.

Der Death Metal bezieht mitunter verschiedenste mit ein. Der so genannte Death 'n' in der Mitte der 1990er entwickelt von Bands wie Entombed Gorefest Crack Up kombiniert Death Metal-typischen Sound mit an alte Größen wie Black Sabbath Motörhead AC/DC oder gar die frühen Queen . Fear Factory begannen als Grindcore -Death Metal - Band bauten aber zunehmend Industrial - Samples in ihre Stücke ein so dass mit nicht zur Death Metal - Szene Bands wie Ministry den Industrial Metal mitformten. Schnittbereiche zwischen Death Metal und Gothic Metal sowie Doom Metal bilden z.B. Atrocity oder My Dying Avantgardistische Bands wie Cynic Pestilence oder Atheist ließen sich von Jazz und Latin Music inspirieren. Das US- Quartett Nile zeichnet sich durch eine Synthese Grindcore -beeinflusstem Death Metal und ägyptischer Folklore aus. Die finnische Formation Waltari nahm 1995 mit einem 60-köpfigen Orchester die "Death Metal Symphony in Deep auf.

Der "typische" Death Metal reicht von walzenden Riffs (beispielsweise bei Bolt Thrower oder Hypocrisy ) bis hin zu sehr schnellem so "Geknüppel". Die Texte sind aufgrund des im vorherrschenden Gesangsstils (" Growlen " "Grunzen") oft schwer verständlich. Im Fall frühen Alben von Obituary ist schon allein nichts zu verstehen weil Sänger John Tardy ohne jeden Text 'growlt'.
Die Texte zeigen eine pessimistische Weltsicht . In den Anfangsjahren schrieben die Songwriter hauptsächlich Splatter-Texte. Mit zunehmenden Alter der der Szene wurden die Texte jedoch häufig Bands wie Death Cynic Pestilence oder Gorefest wagten sich an philosophische und politische Themen heran.

Einen 'cleanen' Gesang abwechselnd mit typischem führten Bands wie Amorphis und Edge of Sanity ein. Diese der Clean-Vocals im Death Metal kam Anfang 1990er auf. Als größte Hoffnung auf diesem gilt seit Ende der 1990er die Band Opeth aus Stockholm die Old School-Death Metal à la Angel mit Elementen des Progressive Rocks der 1970er verbindet.

Wichtige Bands sind unter anderem:
Amorphis
At the Gates
Bolt Thrower
Cannibal Corpse
Carcass
Children of Bodom
Dark Tranquillity
Death
Deicide
Dismember
Entombed
Hypocrisy
In Flames
Master
Morbid Angel
Nile
Possesed
Six Feet Under
Vader

Wichtige deutsche Bands:
Anarsarca
Disbelief
Fleshcrawl
Golem (Band)
Necrophagist
Obscenity
Pavor
Spiritual decay

Siehe auch: Heavy Metal Thrash Metal Metalcore Black Metal Grindcore



Bücher zum Thema Death Metal

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Death_Metal.html">Death Metal </a>