Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. April 2020 

Demokratietheorie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die allgemeine Theorie der Demokratie beruht der Idee dass die Macht in die des Volkes gehört also das Volk durch Verfahren Entscheidungen herbeiführen kann. Nach dieser Theorie solchermaßen getroffene Entscheidungen die Tauglichkeit des Verfahrens die sinnvollsten.
  

Am direktesten ist dieses Konzept bei direkten Demokratie bei der das Volk die Entscheidungen per Volksgesetzgebung trifft. Allerdings ist diese Form der unserer Legende nach sehr langsam und in nicht praktikabel.

Deshalb gibt es in der repräsentativen Demokratie die gewählten Vertreter des Volkes welche den Auftrag haben im Namen Volkes die Entscheidungen zu treffen dabei aber im Sinne des Volkes handeln müssen da sonst nicht wieder gewählt werden.

Das Rätesystem schließlich stellt eine Mischform zwischen direkter repräsentativer Demokratie dar.

Wichtig für die Gewährleistung einer funktionierenden sind in erster Linie allgemeine gleiche freie geheime Wahlen Mehrheitswahlrecht periodische Wahlen und allgemeines passives Wahlrecht . Ebenfalls sehr wichtig sind Werte wie Meinungsfreiheit Pressefreiheit Chancengleichheit und bei repräsentativen Formen die so dass keine Einzelperson zu viel Macht besitzt.


Der Vorteil der Demokratie liegt in politischen Gleichberechtigung jedes Einzelnen. Das bedeutet nicht es in demokratischen Systemen keine Benachteiligten gibt. kommt vor dass sich in Gesellschaften ein gegen Minderheiten bildet (z.B. Homosexuelle im Deutschland dem zweiten Weltkrieg - dieses Beispiel zeigt auch die Stärke der Demokratie: mögliche Korrektur).

Dies führt zu Komplikationen da nicht der Vernunft nachgegangen wird sondern häufig populistisch Politik betrieben wird.

Wie man daraus ersieht sorgt Demokratie automatisch für Frieden Freiheit und Gleichberechtigung .



Siehe auch:

parlamentarische Demokratie präsidiale Demokratie repräsentative Demokratie Direkte Demokratie Demokratie Volkssouveränität




Bücher zum Thema Demokratietheorie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Demokratietheorie.html">Demokratietheorie </a>