Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Denkmalschutz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Denkmalschutz beschäftigt sich mit der Pflege und Schutz von Denkmälern der Kunst und der Der Denkmalschutz dient der Sicherung der Kulturgüter .

Denkmäler werden unterschieden in

  • Baudenkmäler
  • Bodendenkmäler
  • bewegliche Denkmäler
In Deutschland werden besondere Vorschriften zur bzw. Veränderungsverbote durch die Länder erlassen.

Die Denkmalbehörden eines Bundeslandes erarbeiten Denkmallisten. Staat ist in der Regel bevorrechtigt Denkmäler kaufen. Bei hochwertigen Denkmälern oder gefährdeten Denkmälern eine Enteignung möglich. Nicht unbestritten ist der verfassungsrechtliche zum Denkmalschutz. Jedoch hat der Gesetzgeber in Gesetzen (z.B. dem Raumordnungsgesetz) dem Denkmalschutz einen Stellenwert eingeräumt.

Besondere Vorteile bietet das Steuerrecht für die Erhaltung und Pflege von Die Investition in einer denkmalgeschützten Immobilie wird durch besondere steuerlich Anreize gefördert. Wer vor Eigentümer einer denkmalgeschützten Immobilie ist kann nach der Baumaßnahmen 8 Jahre lang jährlich 9% danach 4 Jahre lang 7% der denkmalschutzrelevanten abschreiben (§7i EStG). Der Altbauanteil wird mit - 2 5% abgeschrieben. Die sich hieraus Steuervorteile sind entsprechend hoch. Der Sonderausgabenabzug für Baumaßnahmen an selbst genutzten Baudenkmälern Immobilien aus Sanierungsgebieten beträgt jährlich 9% über Jahre.

Voraussetzung für die Abschreibung und eine Investitionszulage ist die Bescheinigung der zuständigen Denkmalschutzbehörde. Baumaßnahmen müssen vor dem Beginn der Bauarbeiten der Behörde abgestimmt werden. Für Baukosten die der Erhaltung des Gebäudes als Baudenkmal dienen anstatt der Sonderabschreibung nach § 7i EStG Investitionszulage gewährt.

Denkmalschutz ist Landesrecht und ist in jeweiligen Denkmalschutzgesetzen der Bundesländer geregelt.

Kritik

Der Denkmalschutz wird manchmal kritisiert da als Hindernis für eine wirtschaftliche Nutzung der dienen kann. Auch wird in diesem Zusammenhang der Satz "hätte es im Mittelalter Denkmalschutz gäbe es heute wohl nicht so viele Gebäude" genannt.

Weblinks



Bücher zum Thema Denkmalschutz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Denkmalschutz.html">Denkmalschutz </a>