Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Der große Brand von London


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Am 2. September 1666 brach in London ein Großfeuer aus das die Stadt weitgehend zerstörte. Diese Feuerkatastrophe ist heute dem Namen der große Brand von London bekannt.

Der Brand brach in der Backstube königlichen Bäckerei in der Pudding Lane aus. Bäcker Thomas Farynor hatte die Glut im übersehen als er am Abend seine Backstube Durch starken Wind breitete sich das Feuer aus. Der Oberbürgermeister Londons der aus dem geholt wurde meinte jedoch "eine Frau könnte auspinkeln" und ging wieder zu Bett.

Gegen Nachmittag flogen die Lagerhäuser an Themse in die Luft da dort Öl Holz und Kohle lagerten. In den nächsten 3 Tagen der Brand rund 13.000 Häuser und 87 darunter auch die St. Pauls Cathedral . Der Tower von London konnte nur gerettet werden weil man Häuser ringsherum abriss. Rund 100.000 Einwohner Londons obdachlos aber nur neun Menschen kamen ums

Nach dem Brand wurde die Stadt wieder aufgebaut. Der Architekt Sir Christopher Wren hatte daran großen Anteil und baute die neue St. Pauls Cathedral.



Bücher zum Thema Der große Brand von London

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Der_gro%DFe_Brand_von_London.html">Der große Brand von London </a>