Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Derivation


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Derivation (auch Ableitung) ist ein Mittel der Wortbildung . Neue Wörter werden mit Hilfe von lexikalischen Morphemen und Affixen ( grammatische Morpheme) gebildet.

Beispiele:

  • Frei-heit
  • mach-bar
  • be-greifen
  • un-be-greif-lich (abgeleitete Wörter (begreiflich) können auch wieder abgeleitet werden)

Viele Suffixe legen die Wortart (bei Substantiven auch das Genus ) fest. So sind zum Beispiel Ableitungen -bar oder -sam immer Adjektive und solche auf -keit immer feminine Substantive . Einige Suffixe verbinden sich nur mit Grundmorphemen die Eigenschaften aufweisen. Das Suffix -ung beispielsweise bindet nur an Verbstämme (Les-ung zu lesen Muster-ung mustern Betracht-ung zu betrachten). Das Verb zu Zeitung existiert heute nicht mehr.

Als Derivation kann man sowohl den der Bildung als auch ihr Resultat bezeichnen.

Einige Forscher zählen auch Teile der Konversion zur Derivation andere rechnen Präfixbildungen (be-schreiben aus-sprechen) nicht dazu. Mögliche Unterschiede Flexion sind dass bei der Derivation

  • ein neues Wort und nicht nur neue Wortform entsteht: brauch-bar (Adjektiv) versus brauch-t 3. Person Singular Präsens)
  • die Bedeutung sich verändert
  • die Wortart sich ändert

Zusammen mit der Komposition ist die Derivation das wichtigste Wortbildungsmittel Deutschen .



Bücher zum Thema Derivation

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Derivation.html">Derivation </a>