Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. September 2019 

Destillation


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Destillation (bei Alkohol auch Brennen genannt) ist thermisches Trennverfahren um Gemische verschiedener Flüssigkeiten oder gelöste Feststoffe aus Flüssigkeiten zu trennen. Dabei wird Ausgangsstoff erhitzt und die entstehenden Dämpfe aufgefangen und kondensiert .

Destillation kann angewendet werden wenn der Dampfdruck mindestens zweier Flüssigkeiten unterschiedlich hoch ist heißt wenn sie einen unterschiedlichen Siedepunkt besitzen. Durch den unterschiedlichen Dampfdruck verdampft Stoff mit dem höheren Dampfdruck (niedrigeren Siedepunkt) als vom anderen Stoff deshalb ist die des Stoffs mit dem niedrigeren Siedepunkt im (Destillat) höher als in der Ausgangsmischung. Durch Destillation des Destillats kann die Konzentration weiter werden. Je größer der Unterschied zwischen den desto weniger Destillationsschritte benötigt man um eine Konzentration zu erreichen. Bei der industriellen Produktion diese Wiederholung der Destillationsschritte kontinuierlich durch Rektifikation geleistet. Liegen die Siedepunkte nahe beieinander durch Destillation bei niedrigerem Druck die Trennung werden da damit die Siedepunkte weiter auseinander liegen kommen. Da bei Feststoffen der Dampfdruck geringer ist als bei Flüssigkeiten können Flüssigkeit gelöster Feststoff in der Regel in einem durch Eindampfen voneinander getrennt werden.

Die wohl älteste und gleichzeitig eine bekanntesten Anwendungen der Destillation ist die Herstellung alkoholischer Getränke ( Schnapsbrennen ). Die Konzentration des Alkohols lässt sich nur bis auf 95 58%m Alkohol erhöhen. vielen Fällen gibt es ein Mischungsverhältnis zweier das sich durch Destillation nicht weiter trennen Diese Mischungen heißen Azeotrop . Eine weitere Erhöhung der Alkoholkonzentration kann durch spezielle Rektifikationsverfahren erreicht werden.

Destillation ist z.B. mittels Solarkollektoren möglich die platzsparend auf Dächern angebracht können.

Siehe auch: Pervaporation



Bücher zum Thema Destillation

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Destillation.html">Destillation </a>