Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Deukalion


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
In der Griechischen Mythologie ist Deukalion (auch Deukálion oder Deucalion ) ("Neu-Wein Segler") der Sohn von Prometheus und Klymene oder Kelaone.

Als Zeus beschloss das Goldene Zeitalter mit der großen Sintflut zu beenden Deukalion und seine Frau Pyrrha die einzigen überlebenden. Prometheus hatte seinem Sohn befohlen ein Schiff ("Kasten") zu bauen.

Nachdem die Flut zueende war und Paar auf dem Parnassos gelandet war befragte Deukalion das Orakel Themis was zu tun sei um die wiederzubevölkern (Nach einer anderen Quelle war Zeus selbst der "Auftraggeber"). Ihm wurde aufgetragen Knochen der Mutter über seine Schulter zu . Sie verstanden die Mutter als Gaia und die Knochen als Felsen. Also sie Steine über ihre Schultern aus denen wurden. Pyrrha's Steine wurden zu Frauen und zu Männern.

Deukalion hatte zusammen mit Pyrrha mindestens zwei Kinder nämlich Hellen und Protogenea und möglicherweise eine drittes Amphikyton .

Deukalion ist möglicherweise der Wassermann (Sternbild) .



Bücher zum Thema Deukalion

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Deukalion.html">Deukalion </a>