Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Deutscher Sportbund


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Deutscher Sportbund (DSB) wurde 1950 in der Bundesrepublik Deutschland gegründet. Der ist die Dachorganisation der Landessportbünde und Sportfachverbände. 1990 trat der Deutsche Turn- und Sportbund DDR dem DSB bei. Mit 27. Mio ist der DSB die größte Personenorganisation Deutschlands. des DSB sind 16 Landessportbünde 55 Spitzenverbände Sportverbände mit besonderer Aufgabenstellung Verbände für Wissenschaft Bildung und Förderverbände. Präsident ist seit Ende 1994 der Berliner Manfred von Richthofen. Sitz DSB ist Frankfurt am Main .

Bisherige Präsidenten

Landessportbünde

Folgende 16 Landessportbünde sind Mitglied des
  • Landessportverband Baden-Württemberg
  • Bayerischer Landes-Sportverband
  • Landessportbund Berlin
  • Landessportbund Brandenburg
  • Hamburger Sportbund
  • Landessportbund Hessen
  • Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern
  • Landessportbund Niedersachsen
  • Landessportbund Nordrhein-Westfalen
  • Landessportbund Rheinland-Pfalz
  • Landessportverband für das Saarland
  • Landessportbund Sachsen
  • Landessportbund Sachsen-Anhalt
  • Landessportverband Schleswig-Holstein
  • Landessportbund Thüringen

Weblinks



Bücher zum Thema Deutscher Sportbund

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Deutscher_Sportbund.html">Deutscher Sportbund </a>