Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Deutsches Bergbaumuseum


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum (DBM) ist mit seinen rund 400.000 pro Jahr eines der meist besuchten Museen der Bundesrepublik. Es ist eines der Bergbaumuseen der Welt und zugleich ein renommiertes für Montangeschichte.

Übertägige Ausstellungen und ein originalgetreues Anschauungsbergwerk Untergrund des Museumsgeländes eröffnen den Besuchern Einblicke die Welt des Bergbaus . Zusätzlich bietet das Fördergerüst einen Blick Bochum und das Ruhrgebiet .

Forschungsschwerpunkte der Wissenschaftler sind "Geschichte und Technik des Montanwesens" "Dokumentation Schutz und Erhaltung von Kulturgut vor des Montanwesens". Die Forschung erstreckt sich dementsprechend nur auf den Bergbau sondern auch auf Hüttenwesen.

Förderverein des Museums ist die Vereinigung Freunde von Kunst und Kultur im Bergbau

Das Museum ist Teil der Route Industriekultur .

Lage

  • Nördlich der Innenstadt von Bochum unweit A40.
  • Anschrift: Deutsches Bergbau-Museum Bochum Am Bergbaumuseum 44791 Bochum
  • ÖPNV: Bochum Bergbaumuseum

Weblinks

Siehe auch: Liste der Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet



Bücher zum Thema Deutsches Bergbaumuseum

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Deutsches_Bergbaumuseum.html">Deutsches Bergbaumuseum </a>