Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Diabetes insipidus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Diabetes insipidus (D.i.) ist eine angeborene oder erworbene Krankheit durch eine vermehrte Urinausscheidung - bis mehr als 20 Liter - charakterisiert ist.

Bei dem zentralen Diabetes insipidus ist die Ursache ein Fehlen des Hormones " ADH das in der Hirnanhangdrüse ( Hypophyse ) gebildet wird. Dieses Hormon wirkt auf Niere und führt zur Bildung eines konzentrierten Bei der seltenen Form des renalen Diabetes insipidus liegt der Defekt in der Niere trotz Anwesenheit des Hormones ADH keinen normal Harn bilden kann.

Die Erkrankung ist selten Auslöser können Infekte Tumoren oder Verletzungen sein. Therapeutisch gibt die Möglichkeit des Hormon ADH zuzuführen wenn Ausfall die Ursache des Diabetes insipidus ist.



Bücher zum Thema Diabetes insipidus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Diabetes_insipidus.html">Diabetes insipidus </a>