Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Diakonisches Werk


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wie es in Deutschland zwei große gibt - EKD und Katholische Kirche - so unterscheidet man auch zwischen Diakonie und Caritas . Es gibt in Deutschland mehrere Diakonische Werke (DW). EKD Landeskirchen und Freikirchen sowie viele Kirchenkreise und Dekanate und einige Kirchengemeinden haben Diakonische Werke eingerichtet. Sie engagieren in der Wohlfahrtspflege und bemühen sich um für Menschen in Not. Die Arbeit wird dem Leitsatz "Diakonie – damit Leben gelingt"

2003 waren in den DW 450.000 hauptamtliche beschäftigt und 400.000 Ehrenamtliche engagiert.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der "Centralausschuß für die Innere Mission Deutschen Evangelischen Kirche" war der Beginn kirchlich Diakonie dem die Entstehung vieler rechtlich selbstständiger Anstalten und Einrichtungen im Geiste der Diakonie

Nach 1945 wurde das "Hilfswerk der Evangelischen Kirche Deutschland" gegründet. Es erschloss Auslandshilfen und belebte Kontakte um die Hungersnot in Deutschland zu Vertriebene und Flüchtlinge anzusiedeln und die Jugendberufsnot lindern.

Die Innere Mission und das Hilfswerk sich seit 1957 in landeskirchlichen Werken zusammengeschlossen. 1975 wurden sie im Diakonischen Werk der vereint. Am 19. März 1991 traten DW der Kirchen des Bundes Evangelischen Kirchen in der DDR dem DW EKD bei.

Exemplarisch:
Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland V.

Das DW arbeitet mit den anderen der Freien Wohlfahrtspflege zusammen um die Sozialstaatlichkeit zu verwirklichen. Sie versuchen jedem Bürger in Hilfe zu gewähren. Neben der unmittelbaren Hilfe sich das DW auch politisch ein:

  • für die gemeinsamen Interessen der Diakonie
  • für die Interessen der Menschen für die Diakonie tätig ist.

Dies geschieht gegenüber politischen Organen und wie Parlament und Regierung im In- und Es wirkt durch Stellungnahmen an der Gesetzgebung Bundes mit. Das DW fördert die Werke und Einrichtungen die im DW zusammengeschlossen sind "dient der Zusammenarbeit der Mitglieder. Es bietet Dienstleistungen an. Als Anwalt für Menschen in und sozialpolitischer Impulsgeber trägt es zur fachlichen der Arbeit bei" (Selbstdarstellung) .

Arbeitsfelder

national

Als Arbeitfelder können genannt werden:
  • Altenhilfe (z.B. Altenpflegeheime Begegnungsstätten)
  • Arbeit und Arbeitslosigkeit (z.B. Beschäftigungsungsunternehmen Jugendarbeitshilfe)
  • Aus- und Fortbildung von Mitarbeitern
  • Begleitung und Förderung junger Menschen in Zivildienst Freiwilligem Sozialen Jahr
  • Behindertenhilfe (z.B. Beratungsstellen Schulen Ausbildung und Eingliederung Wohnangebote)
  • Familienhilfe (z.B. Müttergenesung Frauenhäuser Beratungsstellen für Ehe- Familien- Lebensfragen und Schwangerschaftskonflikte)
  • Hilfe in besonderen sozialen Schwierigkeiten (z.B. Wohnungslosenhilfe Strafentlassenenbetreuung Bahnhofsmission Beratung für Prostituierte
  • Gesundheit Krankenhäuser Hospizarbeit
  • Jugendhilfe (z.B. Heimerziehung Kindergärten Kinder- und Jugendsozialarbeit)
  • Krankenpflege (Diakonie-Sozialstationen)
  • Migration (z.B. Beratung für Migranten Asylbewerber Flüchtlinge Aussiedler
  • Psychiatrie
  • Suchtkrankenhilfe (Beratungsstellen Fachkliniken und Rehabilitation)
  • Telefonseelsorge

international

In Europa arbeiten mehrere DW in zusammen.
  • Aktion "Brot für die Welt" (spendenfinanziert; Hilfe zur Selbsthilfe zur Verbesserung der armer und benachteiligter Menschen in den Entwicklungsländern 1959)
  • Spendenaktion "Hoffnung für Osteuropa" (Reaktion auf Umbruch in Mittel- und Osteuropa 1994)
  • "Kirchen helfen Kirchen" (Unterstütztung evangelischer Minderheiten in Europa orthodoxer Kirchen Kirchen und ihre Ortsgemeinden in Übersee)
  • "Diakonie Katastrophenhilfe" (kurz- oder mittelfristige Hilfen; Finanzierung vor allem Spenden aber auch aus Mitteln des Bundes der Europäischen Gemeinschaft)
  • Stipendienprogramme durch die ausländische Studierende für ein zwei Jahre an deutschen Hochschulen studieren können
  • "Europäisches Netzwerk für Straßenkinder weltweit" (ISMO) (Koordinierung von Initiativen und Organisationen die in und Industrieländern Hilfen für Straßenkinder anbieten)
  • Geschäftsführung der "Evangelischen Partnerhilfe" (Spendenaktion von Mitarbeitenden in Deutschland für Mitarbeitende 35 zumeist osteuropäischen Kirchen)

Weblinks

Diakonisches Werk der EKD



Bücher zum Thema Diakonisches Werk

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Diakonisches_Werk.html">Diakonisches Werk </a>