Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

Diane Keaton


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Diane Keaton eigentlich: Diane Hall (* 5. Januar 1946 in Los Angeles Kalifornien USA ) ist eine US-amerikanische Schauspielerin Filmproduzentin und TV- Filmregisseurin .

Gleich zu Beginn ihrer Karriere 1972 hatte sie das Glück im richtigen mitzuspielen: In Francis Ford Coppolas Kinoknüller " Der Pate " spielt sie die Geliebte Michael Corleones Pacino) und wird auch in den Fortsetzungen dieser Rolle besetzt.

Ihr erfolgreichster Film entstand 1977 in Zusammenarbeit mit ihrem damaligen Lebensgefährten Woody Allen : " Der Stadtneurotiker ". Danach drehten sie noch eine ganze von Filmen zusammen. Für diesen Film erhielt Keaton den Oscar als beste Schauspielerin.

Für den Film Reds 1981 erhielt sie eine Oscar - Nominierung.

1993 übernahm sie kurzfristig die weibliche Hauptrolle Manhattan Mystery Murder von Woody Allen nachdem dessen Lebensgefährtin Mia Farrow von ihm trennte und mit dem überzog ihre Adoptivkinder sexuell belästigt zu haben.

Seit den 80igern stotterte ihre Karriere so dass sie selber Regie zu führen.

Nachdem sie 1996 mit Goldie Hawn und Bette Midler Hit Club der Teufelinnen drehte konnte sie 2003 an alte Erfolge anknüpfen: Mit "Was Herz begehrt" entstand eine rührende Komödie in sie erstmals mit Jack Nicholson vor der Kamera stand. Für diese Rolle erhielt sie Golden Globe sowie eine Oscar - Nominierung.

Filmographie (Auswahl)

  • Was das Herz begehrt (2003)
  • Stadt Land Kuss (2001)
  • Aufgelegt (2000) - Regie
  • Ganz normal verliebt (1999)
  • Marvin's Töchter (1996)
  • Club der Teufelinnen (1996)
  • Geschenk des Himmels Vater der Braut (1995)
  • Manhattan Murder Mystery (1993)
  • Vater der Braut (1991)
  • Der Pate Teil 3 (1990)
  • Lemon Sisters (1990)
  • Preis der Gefühle (1988)
  • Baby Boom - Eine schöne Bescherung
  • Radio Days (1987)
  • Verbrescherische Herzen (1986)
  • Flucht zu dritt (1984)
  • Die Libelle (1984)
  • Du oder beide (1982)
  • Reds (1981)
  • Manhattan (1979)
  • Innenleben (1978)
  • Der Stadtneurotiker (1977)
  • Auf der Suche nach Mr. Goodbar
  • Na Liebling wie wärs mit uns?
  • Und morgen wird ein Ding gedreht
  • Die letzte Nacht des Boris Gruschenko
  • Der Pate Teil II (1974)
  • Der Schläfer (1973)
  • Machs noch einmal Sam (1972)
  • Der Pate (1972)

Weblinks



Bücher zum Thema Diane Keaton

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Diane_Keaton.html">Diane Keaton </a>