Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. Juni 2019 

Didaktik der Philosophie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Philosophie macht es Anfängern nicht leicht sich das Gebiet einzuarbeiten.

Inhaltsverzeichnis

Probleme

Das hat mehrere Gründe:

  • Die Inflation der Begriffe
    • Im Gegensatz zu den Naturwissenschaften oder zur Mathematik werden philosophische Begriffe oft unscharf gebraucht. Philosophen haben den kreativen Drang sich durch Begriffe hervorzutun. Oft werden gleiche Begriffe mit Bedeutungen gebraucht. Es gibt keinen Zwang zur
  • Das Primat des Historischen
    • Die Philosophie lebt aus ihrer berühmten Vergangenheit. Anfänger muss man sich oft durch einen von Original- und Sekundärliteratur durcharbeiten bis man derzeitigen Diskussionsstand über ein Thema angelangt ist.
  • Die Philosophie ist nicht experimentell.
    • Im Gegensatz zu vielen Naturwissenschaften gibt es nachvollziehbaren Basisexperimente an Hand derer man die des Faches leichter erfassen könnte.
    • Man kann die Philosophie nicht berechnen.
    • Man kann die Philosophie nicht am Computer
  • Die Philosophie bewegt sich auf einem hohen
    • Viele Naturwissenschaften haben sich in den letzten von der Philosophie abgespalten. Es blieben nur wenige oft unanschauliche und wenig handfeste Arbeitsfelder die eigentliche Philosophie übrig.

Empfehlungen

Trotzdem kann man sich mit Erfolg das Gebiet einarbeiten: Didaktische Ansätze dazu sind:

  • Philosophie mit Kindern
    • Kinder zwingen zu einer verständlichen praktischen und Ausdrucksweise.
    • Langatmiges wird durch Nichtbeachtung bestraft.
  • Philosophie im Streitgespräch
    • Im Streitgespräch verschiedener Denkrichtungen kommen die Probleme schneller heraus.
    • Diskussionen im Internet ermöglichen eine geistige Auseinandersetzung Leuten ähnlicher Interessenlage die man sonst nie würde.
  • Populärwissenschaftlicher Ansatz.
    • Sofies Welt
    • Die Philosophische Hintertreppe
    • Andere einfache Einführungen in das Gebiet.
  • Mut zu Fundamentalkritik
    • Jede Wissenschaft muss den Bezug zur Realität auch die Philosophie.
    • An Hand konkreter Probleme zeigt sich die und Praxistauglichkeit jeder Theorie.
    • Veraltetes Denken sollte als solches klar gekennzeichnet und sein Überwindung nachvollziehbar begründet werden.
  • Zurück zu den Hauptfragestellungen:
    • Wer bin ich?
    • Was kann ich wissen?
    • Was soll ich tun?
    • Was wird mit mir passieren?

Literatur für Anfänger

  • Joseph Bochenski: Wege zum philosophischen Denken . Einführung in die Grundbegriffe - ISBN 3-451-04020-4
  • Eine Geschichte der Philosophie . Mit Vorbemerk. v. Willy Hochkeppel ISBN 3-423-30019-1 [sehr empfehlenswert]
  • Denis Huisman: Philosophie für Einsteiger . rororo Taschenbücher
  • Peter Kunzmann u. a.: dtv-Atlas zur Philosophie [kompakt und anschaulich] - ISBN 3-423-03229-4
  • Ekkehard Martens (Einleitung und Kommentare): Ich denke also bin Ich. Grundtexte der Philosophie [darunter Platons "Höhlengleichnis" Kants "kategorischer Imperativ"] - ISBN 3-406-42164-4
  • Hubert Schleichert (Hrsg.): Von Platon bis Wittgenstein. Ein philosophisches Lesebuch [berücksichtigt auch die Östliche Philosophie ] - ISBN 3-406-42145
  • Bertrand Russell : Philosophie des Abendlandes - ISBN 3-88059-965-3
  • Volker Spierling: Kleine Geschichte der Philosophie. 50 Porträts von der Antike bis Gegenwart [sehr eingängig geschrieben; Hauptgedanken von 50 als Kapitelüberschriften] Serie Piper
  • Hans Joachim Störig: Kleine Weltgeschichte der Philosophie - ISBN 3-17-012852-3 [sehr lesenswert]
  • Wilhelm Weischedel: Die philosophische Hintertreppe. - 34 große Philosophen im Alltag Denken - ISBN 3485018333 [auch als Hörbuch empfehlenswert]
  • Michael Wittschier: Abenteuer Philosophie - Ein Schnellkurs für Einsteiger - Serie Piper Nr. 2366 [sehr

Literatur für Leute die unterhalten werden

  • Jostein Gaarder : Sofies Welt . Roman über die Geschichte der Philosophie. 1999
  • Luciano De Crescenzo: Also sprach Bellavista . Neapel Liebe und Freiheit Diogenes 1988 ISBN 325721670X

Weblinks




Bücher zum Thema Didaktik der Philosophie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Didaktik_der_Philosophie.html">Didaktik der Philosophie </a>