Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Andamanen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Andamanen sind eine zum indischen Unionsterritorium Andamanen und Nikobaren gehörende Gruppe aus 204 Inseln in der Andamanensee ca. 300 km ssw. von Kap in Burma der Westspitze von Pegu. Die Gesamtfläche Inseln beträgt 4.120 km².

Größte Stadt auf den Andamanen ist Blair.

Die Böden sind fruchtbar und tragen neben Tee auch Mango Brotfrucht Kokosnuss und Kürbisse .

1789 nahmen die Briten die Inselgruppe durch Leutnant Archibald in mussten aber gegen Aufstände ankämpfen. Seit 1858 wurden hierher die Langzeit-Sträflinge der Briten Indien in die Verbannung gebracht insbesondere auf den Inseln Roß Chatham bei Port Blair und die besonders zu bewachenden auf die Viperinsel. Dies endete 1945 .

Zu den Ureinwohnern der Andamanen zählen Onge die Jarawa und die Sentinelesen .



Bücher zum Thema Andamanen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Die_Andamanen.html">Andamanen </a>