Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. Juni 2019 

Die Brücke am Kwai


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Brücke am Kwai (Originaltitel: Le Pont de la Riviere Kwai ) ist ein Roman von Pierre Boulle der 1954 erschien und den französischen Literaturpreis Prix Ste Beuve gewann. Er handelt von den Leiden allierter Kriegsgefangener die im Zweiten Weltkrieg von den Japanern gezwungen wurden eine Eisenbahnlinie (die sogenannte "Todeseisenbahn") zwischen Thailand und Burma (heute Myanmar ) zu bauen.

Der gleichnamige britische Film (Originaltitel: The Bridge on the River Kwai ) von 1957 basiert auf diesem Buch. Er porträtiert eine Gruppe britischer Inhaftierter eines japanischen Kriegsgefangenenlagers die gezwungen bei jenem Eisenbahnbau eine Eisenbahnbrücke zu errichten. Brücke wird zum Symbol des Widerstandes und Überlebenswillens der Soldaten .

Der in Sri Lanka und England gedrehte Antikriegsdrama erhielt 1957 sieben Oscars Regisseur war David Lean die Hauptdarsteller Alec Guinness William Holden und Jack Hawkins.

Film und Buch basieren auf einer Begebenheit dem Bau einer Eisenbahnbrücke in dem Provinzort Kachanaburi im Jahre 1942 . Die Brücke ist Teil einer Eisenbahnstecke gebaut wurde um die thailändische und burmische zu verbinden. Durch die Verbindung sollte eine Linie von Bangkok in Thailand nach Rangoon in Burma logistischen Unterstützung der japanischen Besetzung Burmas geschaffen Über 100.000 asiatische Zwangsarbeiter und 16.000 Kriegsgefangene fanden beim Bau Strecke den Tod. Die Linie wird deshalb genannt.

Die Handlung des Films endet mit Zerstörung der gebauten Holzbrücke durch die Alliierten. Wirklichkeit wurde neben der Holzbrücke fünf Monate ihrer Fertigstellung zusätzlich noch eine stählernde Brücke Beide wurden durch die Allierten zerstört die zuerst. Die Stahlbrücke wurde 1971 wieder instandgesetzt und ist heute noch Betrieb.

Für den Film wurde die Holzbrücke Drehort in Sri Lanka wiederaufgebaut. Sie bestand 1.200 Bäumen war 35 Meter hoch und Meter lang. Damit war die Brücke die dahin größte Brücken kulisse der Filmgeschichte. Sie wurde während der für die Schlußszene gesprengt während ein unbesetzter über sie hinweg fuhr.

Oscars

Weblinks



Siehe auch: Liste der Bücher - Filmtitel - Liste der Filmschauspieler - Liste der Filmschauspielerinnen - Liste der Filmregisseure



Bücher zum Thema Die Brücke am Kwai

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Die_Br%FCcke_am_Kwai.html">Die Brücke am Kwai </a>