Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Johanniter Unfallhilfe


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der folgende Artikel Beschreibt die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (kurz: JUH )


Inhaltsverzeichnis
1 Die Geschichte der Johanniter-Unfall-Hilfe
2 Die Johanniter-Unfall-Hilfe heute
3 Aufgaben der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Funkrufnamen

4m BOS-Funk : Akkon 2m BOS-Funk : Jonas

Die Geschichte der Johanniter-Unfall-Hilfe

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. hat ihre Wurzeln 1099 in Jerusalem gegründetem Johanniter Orden. Sie im Januar 1952 in Hannover (Deutschland) gegründet aus ehrenamtlicher Initiative entstanden. Hauptgrund dafür waren die vielen Verletzten und die aufgrund der wachsendne Verbreitung von Kraftfahrzeugen Unfällen entstanden (daher auch "Unfall" im Namen). JUH wurde im Sinne des 1. Genfer (Art. 26) vom 12. August 1949 anerkannt. sind sie eher unter dem Namen "Die bekannt.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe heute

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. gliedert sich in die über 200 Orts- Kreis- und Regionalverbände

Heute helfen rund 15.000 Ehrenamtliche und Hauptamtliche (Vollzeit- Teilzeit- und geringfügig Beschäftigte) Mitglieder Mehr als 1 1 Millionen Menschen unterstützen JUH als Fördermitglieder finanziell und ideell. In Jugendorganisation der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Johanniter-Jugend beteiligen sich 4.000 Kinder und Jugendliche.

Aufgaben der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Die JUH hat sich den Dienst Nächsten zum Ziel gesetzt. Dazu gehört

  • Ausbildung: Die Johanniter betätigen sich sowohl der Breitenausbildung in Erste-Hilfe (für Führerscheinanfänger Betriebe etc.) sowie in der Fachausbildung der Alten- und Krankenpflege sowie von Rettungsdienstmitarbeitern .

  • Rettungsdienst : Die JUH betreibt in Deutschland über Rettungswachen welch mit Krankentransportwägen Rettungswägen und Notartseinsatzfahrzeugen Besetzt sind. Die beschäftigen neben vielen Ehrenamtlichen und Zivildienstleisender c.a. Hauptamtliche Mitarbeiter im Rettugsdienst.

  • Zivil- und Katastrophenschutz (kurz: KatS): Der KatS hat die die Folgen von Großschadensereignisse zu Bewältigen. Dafür die JUH vom Bund gestellte Sanitäts und

  • Soziale Dienste: Die Johanniter betreuen Jugendliche und Alte. Sie betreiben bzw. beteiligen sich Sozialstationen und Diakoniestationen und liefern Essen-Auf-Rädern aus.


Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. verfolgt ausschließlich mildtätige gemeinnützige Zwecke. Sie ist selbstlos tätig und nicht in erster Linie wirtschaftliche Zwecke. Rechtlich die Johanniter-Unfall-Hilfe ein eingetragener Verein des privaten im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches. Die JUH ein Fachverband des Diakonischen Werkes der Evangelischen in Deutschland (EKD) und als freiwillige Hilfsgesellschaft Sinne des 1. Genfer Abkommens (Art. 26) 12. August 1949 anerkannt.

Quelle: www.johanniter.de

Siehe auch Johanniterorden

Weblinks

http://www.johanniter.de/



Bücher zum Thema Johanniter Unfallhilfe

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Die_Johanniter.html">Johanniter Unfallhilfe </a>