Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 19. November 2019 

Dietrich Stobbe


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dietrich Stobbe (* 25. März 1938 in Weepers / Ostpreußen ) war von 1977 - 81 Regierender Bürgermeister von Berlin.

Nach dem Abitur 1958 am Athenaeum in Stade begann Stobbe ein Studium der Politikwissenschaft an der Deutschen Hochschule für Politik an der Freien Universität Berlin welches er 1962 als Diplom-Politologe abschloss. Es folgte dann Tätigkeit als Verwaltungs angestellter .

Seit 1960 ist Stobbe Mitglied der SPD . Von 1979 bis 1981 ist er deren Landesvorsitzender in Berlin. 1977 bis 1982 ist er außerdem Mitglied im Bundesvorstand SPD .

1967 wird er Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin.

1973 wird er im Senat des Regierenden Bürgermeisters Klaus Schütz Senator für Bundesangelegenheiten und Bevollmächtigter des Landes beim Bund. 1977 schließlich wird er dessen Nachfolger im des Regierenden Bürgermeisters von Berlin. In dieser Funktion ist auch von 1977 bis 1978 Präsident des Bundesrates .

Da eine Nachwahl von Senatoren an der fehlenden Geschlossenheit der Koalition aus SPD und FDP im Januar 1981 scheitert tritt er schließlich zugunsten des der Justiz Dr. Hans-Jochen Vogel zurück. Mit dem Ende der Legislaturperiode scheidet er 1981 auch aus dem Abgeordnetenhaus aus.

1983 wird er als Berliner Abgeordneter Mitglied des Bundestages . Dem ersten gesamtdeutschen Bundestag 1990 gehört er dann nicht mehr an.

{{Navigationsleiste_Regierender_Bürgermeister_von_Berlin}}



Bücher zum Thema Dietrich Stobbe

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dietrich_Stobbe.html">Dietrich Stobbe </a>