Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 21. Februar 2020 

Digital-analog-Umsetzer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Ein Digital-analog-Umsetzer (DAU) - auch Digital-Analog-Wandler genannt - digitale Werte in analoge Signale um. Man unterscheidet drei mögliche

Direkte Methode (Parallel-Verfahren)

Es werden alle möglichen Ausgangswerte gleichzeitig Verfügung gestellt und direkt mit dem digitalen über einen 1-aus- n Schalter ausgewählt. Dies ist das schnellste auch aufwändigste Verfahren.

Zählmethode

Diese Methode erfordert nur einen einzigen der periodisch geöffnet und geschlossen wird. Das Tastverhältnis wird mit Hilfe des digitalen Wertes eingestellt dass der arithmetische Mittelwert der gesuchten Ausgangsgröße entspricht. Dieses Verfahren die größte Umsetzungszeit lässt sich aber sehr als integrierte Schaltung realisieren.

Iterationsmethode (Wäge-Verfahren)


Hier wird das analoge Ausgangssignal mit von gewichteten Widerständen erzeugt. Man benötigt so Schalter wie Bits zur Darstellung der digitalen Werte verwendet Dieses Verfahren bietet den besten Kompromiss aus und Umsetzungsgeschwindigkeit.

Siehe auch: Analog-digital-Umsetzer



Bücher zum Thema Digital-analog-Umsetzer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Digital-analog-Umsetzer.html">Digital-analog-Umsetzer </a>