Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

Diversion


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Diversion (lat. für Abweichung Umleitung ) bezeichnet
  1. in der offiziellen DDR-Sprache Sabotage gegen den Staat
  2. im Kalten Krieg eine Untergrundarbeit im Sinne einer Zersetzung einen Staat
  3. vor allem im Jugendstrafrecht ein Mittel von der Strafe abzusehen. Zweck des Absehens ist die der Resozialisierung des Täters . Im Jugendstrafrecht finden sich die Möglichkeiten der Strafverfolgung gänzlich abzusehen (§ 45 JGG ) sowie die Verfahrenseinstellung (§ 47 JGG) mit einer erzieherischen Maßnahme.
    Im Erwachsenen strafrecht sind die Einstellungen nach §§ 153f. StPO Beispiele für Diversion.
  4. ein Motorrad der Marke Yamaha Modellbezeichnung XJ mit 600ccm oder 900ccm Motor. Dieser Sporttourer die XJ900S gilt als zuverlässiges und gutmütiges und ist seit Anfang der 90er Jahre technisch angepasst worden.




Bücher zum Thema Diversion

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Diversion.html">Diversion </a>