Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

DivX


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
DivX® ist ein Video- Codec der von DivXNetworks Inc. entwickelt wurde. Codec ist für seine Fähigkeit bekannt große zu komprimieren. Aufgrund seiner Verwendung zum Kopieren Verbreiten von urheberrechtlich geschützten DVDs ist DivX umstritten. Es gibt bereits die DivX-Filme abspielen können.

DivX ist nicht mit DIVX zu einem seinerzeit umstrittenen DVD-Mietsystem das um 1998 U.S. -Elektronikeinzelhändler Circuit City entwickelt wurde. Zuerst wurde der Codec DivX Codec DivX ;-) (mit dem Strichgesicht ) benannt als eine höhnische Anspielung auf gescheiterte DIVX-System.

Ein typischer Film auf DVD ist Gigabyte groß; mit der DivX Video-Kompression können den Film auf einer einzigen CD-ROM (650-700 Megabyte ) speichern. Die Qualität bleibt jedoch hoch bei Szenen mit viel Bewegung ( siehe Kompressionsartefakt ). Es gibt viele Anwendungen die eine aus einer normalen DVD produzieren können ("rippen"). resultierende Datei kann dann auf Festplatte gespeichert werden auf CD-R oder DVD gebrannt werden oder über P2P -Börsen (in den meisten Fällen nicht legal) werden. Da DivX erst das MPEG4-Simple Profile empfhielt es sich einen ca. 2 Stunden Film in 2x 700 MB Filme zu um eine gute Bildqualität zu erreichen. Sobald MPEG4-Advance Profile vollständig unterstützt wird sollte jedoch 700 MB völlig für einen kompletten 2 Film ausreichen.

DivX 3.11 und frühere Versionen des entstanden indem Microsofts MPEG-4 -Codec gehackt wurde; dieser war durch einen französischen namens Jerome (Gej) Rota aus einer Beta-Version Windows Media Player extrahiert worden. Der Hack den Microsoft-Codec um nicht nur .asf-Dateien sondern AVI -Dateien komprimieren zu können. Die von Rota Firma DivXNetworks Inc. entwickelte später eine komplett Version um Patentverletzungen zu vermeiden. DivXNetworks hat Patent für den neuen Codec - der zum MPEG-4-Standard kompatibel ist - angemeldet.

Man kann den neuen DivX Codec 5.1.1) für Windows Linux und Macintosh Betriebssysteme von der DivX.com Webseite herunterladen. ist allerdings keine Freie oder Open Source -Software. Jedoch wurde eine offene Version (OpenDivX®) von DivXNetworks veröffentlicht. Diese Version war Grundlage den offenen XviD -Codec der von einer unabhängigen Gruppe unterstützt

Siehe auch

Videoformat

Weblinks



Bücher zum Thema DivX

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Divx.html">DivX </a>