Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. September 2019 

Dogma


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Dogma (griech. Beschluss Lehrsatz ) ist eine Basisaussage die von einer von Menschen als grundlegend und nicht verhandelbar eine Religion Weltanschauung oder Wissenschaft festgelegt oder erkannt wurde.

Im engeren Sinne wird der Begriff nur in der Theologie im Rahmen der Dogmatik und in der Philosophie verwendet.

Dogmen der Kirche sind unwiderruflich. Sie jedoch nach vorn offen für "Neuinterpretationen" in Kontexten und neuem Sprachgebrauch. Dabei gilt jedoch katholischem Verständnis: "Daher ist auch immerdar derjenige der heiligen Glaubenssätze beizubehalten den die heilige Kirche einmal erklärt hat und niemals von Sinn unter dem Anschein und Namen einer Einsicht abzuweichen. So wachse denn und gedeihe reichem und starkem Maße im Laufe der und Jahrhunderte Erkenntnis Wissenschaft und Weisheit sowohl einem jeden als auch allen sowohl im Menschen als auch in der ganzen Kirche: lediglich der ihnen zukommenden Weise nämlich in Lehre demselben Sinn und derselben Auffassung." (1. Konzil DH 3020)

Benutzt man den Begriff Dogma in Naturwissenschaft oder im heutigen Alltagsdeutsch dann tut dies meist mit einem kritischen Unterton dergestalt jemand nicht bereit wäre seinen "dogmatischen" Standpunkt Erkenntnissen gegenüber zu öffnen. In Antike und war Dogma dagegen ein positiv besetzter Begriff stand für Klarheit und Eindeutigkeit.

Inhaltsverzeichnis

Dogmen in den christlichen Kirchen


Im Laufe seiner 2000 jährigen Geschichte im Christentum verschiedene Glaubenswahrheiten als Dogmen formuliert. Unter anderem sind dies:

nur katholische Kirchen:

nur lutherisch- evangelische Kirchen:

  • Sola Gratia: Nur durch Gnade wird Mensch gerettet.
  • Sola Fide: Nur der Glaube ist für die Rettung.
  • Sola Scriptura: Nur die Bibel lehrt rechten Glauben.
  • Solus Christus: Nur Christus darf religiös werden.

Weitere Beispiele von Dogmen

Das zentrale Dogma der Molekularbiologie wurde von Watson aufgestellt. Es beschreibt Einbahnstraße der Eiweißsynthese DNA => RNA => Protein . In der Zwischenzeit wurde es z.B. die Existenz von Retroviren widerlegt. Daher wird der Gedanke heute Ein Gen - ein Enzym - Hypothese bezeichnet.

Zitate

  • "Jeder Fortschritt den eine Kirche in dem ihrer Dogmen macht führt zu einer ... des freien Geistes; jedes neue Dogma ... den Kreis des freien Denkens ... Die umgekehrt befreit mit jedem Schritte ihrer Entwickelung Sie gestattet ... dem Einzelnen in vollem wahr zu sein". Rudolf Virchow
  • "Tolle assertiones et christianismum tulisti. - Nimm festen Aussagen weg und du hast das weggenommen". Martin Luther

Wörter mit ähnlicher Bedeutung

siehe auch:

Verwandte Themen: Doktrin



Bücher zum Thema Dogma

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dogma.html">Dogma </a>