Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. Dezember 2019 

Dokumenteninkasso


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Dokumenteninkasso stellt eine besondere Dienstleistung eines Kreditinstitutes Außenhandel dar. Dabei werden einerseits die Interessen Exporteurs einer Ware oder eines Investitionsgutes an vertragsgemäßen Abwicklung der Zahlung und andererseits die des Importeurs an einer korrekten und vollständigen vertragsgemäßen gewahrt.

Es gibt keine gesetzlichen Regelungen. Üblicherweise die " Einheitlichen Richtlinien für Inkassi" (ERI) Revision 1995 ICC Publikation 522 - " der Internationalen Handelskammer Paris( ICC ) zugrundegelegt.

Abwicklung

Aus der Abwicklung eines Inkassos entstehen folgenden Rechtsbeziehungen:
  • Auftrag des Exporteuers an seine Bank das zu besorgen
  • Auftrag der Bank des Exporteurs an eine Korrespondenzbank in Lande des Importeuers die Dokumente gegen die vereinbarte Zahlung auszuhändigen
  • Die Bank im Lande des Importeurs avisiert Inkassoauftrag und prüft die Dokumente ihrerseits und die Zahlung ab.

Der Exporteur reicht seiner Bank im die Warendokumente ein. Dies sind üblicherweise :

  • Herkunftszeugnis meist beglaubigt durch die Handelskammer im Herkunftsland
  • Warenrechnung häufig in konsularisch beglaubigter Form
  • Ladepapiere oder Transportdokumente wie Konnossement Frachtschein Abladebestätigung
  • Versichungspolice für den Transport
  • gegebenenfalls Wechsel zum Akzept durch den Importeur oder seine Bank
  • Weitere Unterlagen wie Qualitätszeugnisse oder Bedienungsanleitungen

Die Bank des Exportuers sendet die mit dem Inkassoauftrag an eine vom Exporteur Bank oder eine Korrespondenzbank ihrer Wahl. Unter wird der Auftrag via SWIFT elektronisch avisiert. Im Importland avisiert die eingeschaltete Bank dem Importeur das des Inkassoauftrages nach einer Prüfung der Dokumente Vollzähligkeit und inhaltlische Übereinstimung mit dem Inkassoauftrag. Importeur kann unter Umständen die Einschaltung seiner fordern da er eine Zwischenfinanzierung des Geschäftes

Je nach den Usancen am Platz können die Dokumente dem zu getreuen Händen zur weiteren Prüfung während eines Werktages werden. Dabei darf nur eine formale Prüfung Papiere vorgenommen werden eine weitere Benutzung der ist ausgeschlossen.

Der Importeur weist die Bank an Inkasso aufzunehmen und Zahlung zu leisten oder einen beigefügten Wechsel falls dies vorgesehen ist und bekommt Dokumente ausgehändigt damit er sich dieser bedienen sich in Besitz der Ware setzen kann. ausbedungene Zahlung wird durchgeführt.

Wird ein Inkasso vom Importeur nicht wird nach Weisungen der Bank des Exporteurs Ware zurück versandt oder eingelagert und zur der Bank gehalten.

Üblicherweise berechnen die eingeschalteten Banken Provision die Abwicklung und Dokumentenprüfung und die übliche

Siehe auch: Akkreditiv



Bücher zum Thema Dokumenteninkasso

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dokumenteninkasso.html">Dokumenteninkasso </a>