Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 26. August 2019 

Dolby Surround


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dolby Surround ist ein analoges Mehrkanal-Tonsystem das mit Hilfe einer Matrixkodierung 4 in zwei Tonspuren unterbringt. Die beiden zusätzlichen sind keine vollwertigen Tonkanäle sondern nur für und Akzente gedacht.

Eine weitere Bezeichnung für dieses Format 4.0 nach der Anzahl der Lautsprecher bzw. Dolby Surround besteht aus: Front Links Front Surround Links und Surround rechts. Ein LFE-Kanal (Subwoofer) ist nicht vorhanden.

Dolby Surround ist abwärtskompatibel zu Stereo d.h. man kann ein Dolby Surround-Signal auf jedem Stereo-Gerät wiedergeben. Das Matrixsignal ist nach der Bearbeitung in einem Stereo-Gerät wie einem Equalizer dekodierbar.

Im professionellen Kino- und Studiobereich heißt Surround Dolby Stereo hier wird die Dekodierung einen Spezialchip erledigt. Dieser Chip hielt nach Zeit auch Einzug in die Heim-HiFi-Welt unter Bezeichnung Dolby Surround Prologic.

Dolby Surround wurde von den Dolby Inc entwickelt und wird von diesen lizenziert. hat Doby Surround an Bedeutung verloren durch Speichermedien wie die DVD und die Laserdisk haben neue digitale Tonsysteme die analogen verdrängt.



Bücher zum Thema Dolby Surround

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dolby_Surround.html">Dolby Surround </a>