Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. September 2019 

Dormagen



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
Wappen folgt Karte folgt
Basisdaten
Bundesland : Nordrhein-Westfalen
Kreis : Kreis Neuss
Fläche : 85 4 km²
Einwohner : 63.464 (31.12.2003)
Bevölkerungsdichte : 743 Einwohner/km²
Höhe : 45 m ü. NN
Höchster Punkt: 72 m ü. NN
Niedrigster Punkt: 31 m ü. NN
Stadtgrenze: 50 8 km
Nord-Süd Ausdehnung: 13 0 km
West-Ost Ausdehnung: 13 1 km
Postleitzahl : 41539-41542
Vorwahlen : 02133+02182

KFZ-Kennzeichen : NE
Amtliche Gemeindekennzahl : 05 1 62 004
Website : www.dormagen.de
Politik
Bürgermeister : Reinhard Hauschild ( CDU )
Regierende Partei : CDU

Die Stadt Dormagen ist eine große kreisangehörige Stadt in Nordrhein-Westfalen im Kreis Neuss . Sie liegt im Städtedreieck Düsseldorf - Köln - Mönchengladbach .

Eine touristische Attraktion ist der direkt Rhein gelegene Stadtteil Zons mit seiner gut erhaltenen mittelalterlichen Bebauung.

Schon zwischen den Jahren 50 und 160 gab es in Dormagen ein römisches Stadtrechte erhielt der Ort allerdings erst 1969 .

Die Stadt Dormagen besteht aus folgenden
Broich Delhoven Delrath Dormagen Gohr Hackenbroich Horrem Knechtsteden Nievenheim Rheinfeld St. Peter Straberg Ückerath Zons .


Kommunen im Rhein-Kreis Neuss :
Dormagen | Grevenbroich | Jüchen | Kaarst | Korschenbroich | Meerbusch | Neuss | Rommerskirchen




Bücher zum Thema Dormagen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dormagen.html">Dormagen </a>