Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Dornröschen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dornröschen ist ein Märchen der Gebrüder Grimm .

Inhalt

Weil die Eltern einer Prinzessin zu Taufe nicht alle weisen Frauen des Landes können - es sind dreizehn an der - sondern nur zwölf weil das Geschirr ausreicht rächt sich die dreizehnte indem sie Gegensatz zu den Wünschen der anderen einen ausspricht: Wenn die Prinzessin fünfzehn Jahre alt soll sie sich an einer Spindel stechen und sterben. Glücklicherweise hat noch der zwölf weisen Frauen einen Wunsch frei so mildert sie das harte Urteil ab einen hundertjährigen Schlaf in den die Prinzessin soll. Tatsächlich geschieht es genau so dass Prinzessin mit ihren Eltern und dem gesamten in einen hundertjährigen Schlaf fällt und eine undurchdringliche Dornenhecke wächst im selben Moment um Schloss als sich die Prinzessin an der sticht. Nach genau hundert Jahren verwandeln sich Dornen in wunderschöne Blumen. Erst jetzt kann Prinz kommen und Dornröschen mit einem Kuss dem hundertjährigen Schlaf erlösen.

Ballett

Zu dieser Geschichte schrieb Peter Tschaikowsky die Musik. Das Ballett wurde 1890 in Sankt Petersburg uraufgeführt. gehört heute zum Standardrepertoir der grossen Balletthäuser.

Film

1959 kam die Geschichte von Dornröschen Disney Zeichtrickfilm in die Kinos. Heute ist Schloss der "Sleeping Beauty" ein fester Bestandteil Disney-Themenparks.



Bücher zum Thema Dornröschen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dornr%F6schen.html">Dornröschen </a>