Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. November 2018 

Dorothea Viehmann


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Märchenerzählerin Dorothea Viehmann (* 8. November 1755 ; † 17. November 1815 ) war eine der wichtigsten Quellen der Märchensammlung der Gebrüder Grimm . Ihre Märchenerzählungen veröffentlichten die zwei Brüder allem im zweiten Band ihrer Kinder- und

Dorothea Viehmann wurde am 8. November als Katharina Dorothea Pierson in Baunatal -Rengershausen als Tochter eines Gastwirtes geboren. Die väterlicherseits waren als verfolgte Hugenotten nach der Aufhebung des Edikts von Nantes nach Hessen gekommen. Aufgrund dieser französischen Herkunft fanden Dorothea Viehmann eine Reihe von französischen Märchenvariationen in der Märchensammlung der Brüder Grimm. In Gaststube ihres Vaters hörte sie darüberhinaus auch Geschichten Sagen und Märchen von durchreisenden Kaufleuten und Fuhrleuten die sie später an die weitergab.

1777 heiratete Dorothea Pierson den Schneider Viehmann und zog mit ihm im Jahre nach Zwehren einem in der Nähe von Kassel gelegenem Dorf. 1813 lernte sie die Grimm kennen und erzählte ihnen über 40 und Märchenvariationen zu mindestens 36 Märchen der Grimm. Wilhelm Grimm schrieb über sie " Einer jener guten Zufälle war es dass aus dem bei Kassel gelegenen Dorfe Niederzwehren Bäuerin kennen lernten ... Die Frau Viehmännin noch rüstig und nicht viel über 50 alt ... Sie bewahrte die alten Sagen im Gedächtnis ". Besonders beeindruckt waren die Brüder Grimm daß sie die Märchen immer wieder in Wortwahl zu erzählen wußte.

Auf Dorothea Viehmann zurückgehende Märchen

  • Eines der Märchen das die Brüder von der "Viehmännin" erzählt bekamen ist das Der arme Müllersbursch und das Kätzchen. Hier die hugenottische Abstammung der Dorothea Viehmann besonders denn es besaß sehr viel Ähnlichkeit mit französischen Feenmärchen "Die weiße Katze" ( La chatte blanche ) der Madame d'Aulnoy.
  • Das Märchen Der Teufel mit den goldenen Haaren geht in seiner endgültigen Fassung 1819 von den Brüdern Grimm veröffentlicht wurde auf Dorothea Viehmann zurück.




Bücher zum Thema Dorothea Viehmann

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dorothea_Viehmann.html">Dorothea Viehmann </a>