Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. Dezember 2019 

Dorsten


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
[Karte folgt]
Basisdaten
Bundesland : Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : Münster
Kreis : Kreis Recklinghausen
Fläche : 171 km²
Einwohner : 82.000 (2002)
Bevölkerungsdichte : 480 Einwohner/km²
Höhe : 27-122 m ü. NN
Postleitzahl : 46282 / 46284 / 46286
Vorwahl : 02362 / 02369
Geografische Lage : XX° XX' n. Br.
XX° XX' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : RE
Amtliche Gemeindekennzahl : XXXX
Gliederung des Stadtgebiets: 11 Stadtteile / Stadtbezirke
Adresse der Stadtverwaltung: Halterner Straße 5
46284 Dorsten
Website: www.dorsten.de
E-Mail-Adresse: stadtverwaltung@dorsten.de
Politik
Bürgermeister : Lambert Lütkenhorst ( CDU )

Dorsten ist eine Stadt im Ruhrgebiet ( Nordrhein-Westfalen ) mit 82.000 Einwohnern (2000). An der Lippe gelegen. Die Stadt ist Mitglieder beim Kommunalverband Ruhrgebiet .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Schon 700 v. Chr. sind erste Siedlungen nachweisbar. In den Jahren 11 - v.Chr. legten die Römer ein Lager im Stadtteil Holsterhausen an. 890 n. Chr. erhielt Abtei Werden die Siedlung Durstinon als Schenkung. Aus diesem Namen leitet der heutige Name der Stadt Dorsten ab. 1251 erhielt Dorsten die Stadtrechte vom Kölner Erzbischof Konrad von Hochstaden . Im 14. Jahrhundert wird Dorsten Hansestadt 1567 wird die Stadtwaage das spätere auf dem Marktplatz erbaut. Mitte des 19. beginnt die industrielle Revolution auch in Dorsten. Industriezweige halten Einzug in die Stadt unter der Bergbau. Bis zum 21. Jahrhundert ist Zechenstandort. Im Zweiten Weltkrieg wurde ein Großteil der historischen Altstadt Nur wenige Tage vor Kriegsende am 22. März 1945 richtete ein letzter Angriff schwere Schäden

Stadtgliederung

  • Altendorf-Ulfkotte
  • Altstadt
  • Deuten
  • Feldmark
  • Hardt
  • Hervest
  • Holsterhausen
  • Lembeck
  • Östrich
  • Rhade
  • Wulfen

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

  • Jüdische Museum Westfalen.

Bauwerke

  • Wasserschloss Lembeck

Weblinks


Kommunen im Kreis Recklinghausen :
Castrop-Rauxel | Datteln | Dorsten | Gladbeck | Haltern am See | Herten | Marl | Oer-Erkenschwick | Recklinghausen | Waltrop |




Bücher zum Thema Dorsten

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dorsten.html">Dorsten </a>