Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 13. Juli 2020 

Doshinkan


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Doshinkan ist ein System des Karate . Es sieht sich nicht als Stilrichtung als Weg die Gesamtheit einer Kampfkunst zu "Do" bedeutet u.a. "Weg" und "Shin" "Herz". mögliche Ubersetzung wäre etwa "Schule des Wegs Herzens".

Karatedo Doshinkan wurde von Hanshi 10.Dan Ichikawa gegruendet seit 1996 wird Doshinkan von 10.Dan Nobuo Ichikawa geleitet. Das Zentrum ("Honbu befindet sich in Wien weitere Dojos gibt es unter anderem in Deutschland den USA Mexiko und Japan.

Doshinkan versteht sich als traditionelles Karate Unterschied zum Sportkarate gibt es in Doshinkan Wettkämpfe. Besonderer Wert wird auf die Beziehung Meister zu Schüler bzw. Schülerin gelegt. Getreu Prinzip ist es im Doshinkan jedem/r möglich Hanshi zu trainieren unabhängig von seiner/m Wissensstand Graduierung.

Die Trainingsstunden sind von ruhiger durchaus Konzentration geprägt es werden Grundtechnik Katas und Kumite (Partnerübungen) geübt. Die Übung auf den Prinzipien Maneru - Wakaru - (Nachahmen - Verstehen - zur Gewohnheit werden)

Weblinks



Bücher zum Thema Doshinkan

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Doshinkan.html">Doshinkan </a>