Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Dover


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel befasst sich mit der Stadt Dover in Großbritannien. Für andere Bedeutungen von Dover siehe Dover (Begriffsklärung) .
Dover in Großbritannien ist eine größere Stadt und Hafen am Ärmelkanal in der Grafschaft Kent . 1991 betrug die Bevölkerung 34.200. Dover die am nächsten zum kontinentalen Festland ( Frankreich ) liegende englische Stadt. Der Abstand beträgt lediglich 34 (oder 21 Meilen) bis zum Hafen Calais . Sehr bekannt sind die Kalkfelsen von Von diesen Kalkfelsen leitet sich der Spitzname ab: " Albion " (dt. weiß ).

Wegen seiner Nähe zum europäischen Festland ist Dover einer der häufigst Häfen der englischen Küste. Vom Vereinigten Königreich setzen jährlich mehrere Millionen Menschen nach über. Zuvor gelangen sie durch die Stadt.

Geschichte

Dover war seit Jahrtausenden wichtiger Hafen. Römer hinterließen die ersten Aufzeichnungen über die die sie selbst Dubris nannten. Von hier aus zog sich erste römische Straße (genannt Watling Street) durch

Dort wo heute das Schloss von steht errichteten die Römer mit dem Leuchtturm (etwa 50 n. Chr.) eines der ältesten Gebäude

Am 26. Mai 1670 unterzeichneten in Dover Karl II. von England und Ludwig XIV. von Frankreich ein Geheimabkommen womit die und feindseligen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Reichen wurden.

Historische Karte (um 1888)



Bücher zum Thema Dover

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dover.html">Dover </a>