Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. September 2019 

Drachenbaum



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Drachenbaum
Systematik
Reich : Pflanzen (Plantae)
Unterreich : Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Blütenpflanzen (Magnoliophyta)
Klasse : Einkeimblättrige (Liliopsida)
Unterklasse : Lilienähnliche (Liliidae)
Überordnung : Lilianae
Ordnung : Amaryllidales
Familie : Agavengewächse (Agavaceae)

Der Drachenbaum (lat. Dracaena draco ) gehört zur Familie der Agavengewächse ( Agavaceae) . Er ist somit weder ein Baum noch eine Palme . Ursprünglich stammt er von den kanarischen Inseln .

Unter günstigen Bedingungen kann der Drago zu 20 Meter hoch werden die schwertförmigen sind abhängig von der Gattung 50 bis cm lang. Farbe hell- bis dunkelgrün meist und lang überhängend. Da der Drachenbaum Licht- Wassermangel relativ gut vertragen kann ist die und pflegeleichte Pflanze als Zimmerpflanze sehr beliebt (insbesondere die Gattung mit rötlichen Randstreifen der Blätter ( dracaena marginata ).

Den Namen Drachenbaum erhielt die Pflanze nach dem Abschneiden eines Astes dieser in Verzweigung weiterwächst ähnlich eines Drachens dem nach Abschlagen eines Kopfes zwei neue wachsen.

Der bekannteste Drachenbaum steht in Icod de los Vinos auf Teneriffa . Sein Alter wird auf 600 Jahre



Bücher zum Thema Drachenbaum

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Drachenbaum.html">Drachenbaum </a>