Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Dresden-Hellerau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hellerau ist ein Stadtteil früher Vorort von Dresden und eine der ersten deutschen Gartenstädte .

Inhaltsverzeichnis

Die Idee

Fußend auf dem Gartenstadtgedanken von Ebenezer gründete der Unternehmer Karl Schmidt 1909 in der Nähe von Dresden die Gartenstadtsiedlung Hellerau zusammen mit dem seiner " Dresdner Werkstätten für Handwerkskunst ". Die Einheit von Wohnen und Arbeit und Bildung in einem von der Lebensreform Organismus ist der gebaute Anspruch der Gartenstadt Hellerau.

Der von Karl Schmidt beauftragte Architekt Richard Riemerschmid plante den Bau der Werkstätten und eine Wohnsiedlung mit Kleinstwohnhäusern für die Arbeiter Landhäusern Markt Geschäften Wasch- und Badehaus Praxen Schule und Schülerwohnheim. Heinrich Tessenow Hermann Muthesius Curt Frick gehören mit zu den renommierten die in Hellerau ganze Straßenzüge beplanten. Während Zeit Ihrer Errichtung war Hellerau wie sonst die Essener Gartenstadt Margarethenhöhe Schöngelegen durch einen Regierungserlaß von allen Bauvorschriften

Reformbegeisterte aus ganz Europa kamen um Zeuge der real praktizierten zu werden. Einige besuchten Hellerau nur für Zeit andere blieben.

Emil Jaques-Dalcroze ein Musikpädagoge aus der Schweiz der mit Aufführungen seiner selbst entwickelten Gymnastik" in Deutschland Menschen zu begeistern suchte in Hellerau. Wolf Dohrn die rechte Hand Karl Schmidt und der Umsetzter der Gartenstadtidee den damals jungen Architekten Heinrich Tessenow mit Bau der von Emil Jaques-Dalcroze benötigten "Bildungsanstalt Rhythmische Gymnastik". Mit Gret Palucca und Mary Wigman wurde Hellerau so ein Zentrum für modernen Ausdruckstanz.

Siehe auch: Städtebau

Das Festspielhaus

Mit dem Entwurf dieses Ensembles dem Festspielhaus den den brunnenbestandenen Vorplatz fassenden pavillongleichen einer rückwärtigen Freiluftarena und den umlaufenden Licht- Sonnenhöfen setzte Tessenow bedingungslos die Vorstellungen von Emil Jaques-Dalcroze und die Bühnenentwürfe seines Bühnenbildners Adophe um. In den Folgejahren bis 1914 versammelte sich hier zu den jährlich Festspielen die gesamte Kulturelite Europas: Upton Sinclair Emil Nolde George Bernhard Shaw Franz Kafka Oskar Kokoschka Henry van den Velde Stefan Zweig ... um nur einige zu nennen.

Ende der Sturm- und Drangzeit

Der Tod Wolf Dohrns und der des Ersten Weltkrieges beendete die Sturm- und Drangzeit Helleraus.

Mit einzelnen reformpädagogischen Konzepten und kulturellen konnte Hellerau in den Folgejahren kurzfristig noch die anfänglichen Glanzzeiten anknüpfen.

Ende der dreißiger Jahre wurde die für Rhythmische Gymnastik von den Nationalsozialisten in einen Kasernenhof umgebaut und nach 1945 von den russischen Besatzungsmächten weiter militärisch

Hellerau und Festspielhaus heute

Mit zeitgenössischen Darbietungen und jungen kulturschaffenden vor Ort entwickelt sich das Festspielhaus zunehmend einem der wichtigen Veranstaltungsorte in Dresden .

In die Seitengebäude des Festspielhauses ist das Dresdner Zentrum für zeitgenössische Musik eingezogen. Dessen Leiter der Komponist und Udo Zimmermann hat seine Einrichtung in Europäisches Zentrum für Künste umbenannt und will mit dem Choreografen Forsythe kooperieren. Damit möchte er den Standort an seinen Ursprungsgedanken dem Entstehen von zeitgenössischer zurückführen.

  
Die Deutschen Werkstätten knüpften in benachbarten neuen Werkhallen längst ihre alte handwerkliche Traditionen an und sind erfolgreich im hochwertigen Innenausbau tätig.

Die historischen Räumlichkeiten der Werkstätten sind Pool für Ingenieur- und Dienstleistungsunternehmen geworden die der Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit verschrieben haben.

Ganz Hellerau ist heute ein Flächendenkmal ausschließend dass auch Modernes entsteht; ist es gerade die Tradition von Hellerau Neues und hervorzubringen.

Die "Interessengruppe Hellerau" wurde unter dem des Kulturbundes der DDR gegründet um das zu schützen. 1990 wurde das "Bürgerkomitee Hellerau" gegründet daraus der Verein "Bürgerschaft Hellerau".

Weblinks



Bücher zum Thema Dresden-Hellerau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dresden-Hellerau.html">Dresden-Hellerau </a>