Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Dritter


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
In der Rechtssprache ist Dritter jede Person die nicht auf der einen oder Seite einer bestimmten Rechtsbeziehung steht.

Das deutsche Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) verwendet den Begriff häufig.

Beispiele:

Ein Dritter kann einen Unterhaltsanspruch gegen eine Person nach § 844 haben wenn diese Person jemanden getötet hat dem Dritten zum Unterhalt verpflichtet war. Die interessierende Beziehung besteht nach Deliktsrecht zwischen Schädiger und dem Geschädigten. Jede Person ist daher Dritter.

Nach § 936 BGB erlöschen die Dritter beim gutgläubigen Erwerb . Wer in gutem Glauben ist kann bewegliche Sache zum Eigentum erwerben auch wenn Veräußerer nicht der Eigentümer ist. Der gutgläubige spielt sich somit zwischen Veräußerer und Erwerber Derjenige der ein Recht an der veräußerten hat ist daher nur Dritter.

Siehe auch: Drittschuldner



Bücher zum Thema Dritter

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dritter.html">Dritter </a>