Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Drogenmissbrauch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Drogenmissbrauch bezeichnet den übermäßigen meist suchtgesteuerten von Rauschmitteln jeder Art. Hierzu gehören u.a. Nikotin Cannabisprodukte Amphetamine Schnüffelstoffe Kokain Heroin Crack alle daraus hervorgehenden Produkte. Die aufgeführten Substanzen - in jeweils unterschiedlicher Ausprägung - zuerst Gewöhnung dann zu psychischer und schließlich - nur Heroin - zu körperlicher Abhängigkeit (--> Die Gewöhnung äuüerst sich in einer vom immer höher geforderten Konzentration der Droge damit Effekt erhalten bleiben kann. Bei der psychischen strebt der Konsument immer häufiger nach Konsum ist u. U. bereit dafür sein soziales zu verändern viel Geld auszugeben kurz mehr zuvor angenommen für erneuten Konsum aufzuwenden. Kann Konsumlust nicht gestillt werden kommt es zu wie Unruhe Gereiztheit Depressionen... Körperliche Abhängkeit die bei Heroin und verwandten Produkten auftritt äußert neben den erwähnten psychischen Entzugserscheinungen zusätzlich in Enrzugserscheinungen wie Zittern Schmerzen Erbrechen etc.

Recht

Unter Missbrauch von "Drogen" versteht man deuschen Recht den regelmäßigen Überkonsum. Der Missbrauch zum Entzug der Fahrerlaubnis führen.



Bücher zum Thema Drogenmissbrauch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Drogenmissbrauch.html">Drogenmissbrauch </a>