Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Druckfügen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Druckfügen ist ein Verfahren zum Verbinden von Blechen ohne Verwendung eines Zusatzwerkstoffes. Man könnte sowohl zu den Fügeverfahren als auch zu den Umformverfahren rechnen da die Verbindung durch eine des Materials erreicht wird.

Ein Druckfügewerkzeug besteht aus einem Stempel und einer Matrize. Die zu verbindenden werden durch den Stempel ähnlich wie beim unter plastischer Deformation in die Matrize gedrückt. Durch eine Gestaltung der Matrize entsteht eine druckknopfähnliche Form die Bleche form- und kraftschlüssig miteinander verbindet.

Druckfügen wird häufig in der Automobilfertigung eingesetzt um Karosserieteile miteinander zu verbinden. Das Verfahren ersetzt teilweise das Punktschweißen

Für Druckfügen werden auch die Begriffe Durchsetzfügen Clinchen oder - in Anlehnung an den eines Herstellers von Druckfügetechnik - auch Toxen verwendet.



Bücher zum Thema Druckfügen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Druckf%FCgen.html">Druckfügen </a>