Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Dune


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Dune (deutscher Titel Der Wüstenplanet ) ist der Titel der ersten Folge Reihe von Science-Fiction -Romanen von Frank Herbert und zugleich einer der Namen des auf dem die Handlung spielt.

Der erste Roman der Serie wurde 1984 von David Lynch verfilmt in den Hauptrollen mit Kyle MacLachlan als Paul Atreides und Sting als Feyd-Rautha.
Eine zweite enger an das Buch dreiteilige TV Verfilmung wurde 2001 erstmals in Deutschland ausgestrahlt. Die Bände und 3 wurden am 16. März 2003 unter dem Titel Children of Dune im US Fernsehen ausgestrahlt - in lief die Miniserie zum ersten mal vom bis 6. November.

Auch ein strategisches Brettspiel sowie mehrere Computerspiele zum Thema Dune sind erschienen.

1965 wurde Frank Herbert für Dune der Nebula Award verliehen.

Inhaltsverzeichnis
1 Weiters:

Die Werke der Wüstenplanet-Serie

Originaler Dune-Zyklus von Frank Herbert

  • 1965 Dune (dt. Der Wüstenplanet)
  • 1969 Dune Messiah (dt. Der Herr des
  • 1976 Children of Dune (dt. Die Kinder Wüstenplaneten)
  • 1981 God Emperor of Dune (dt. Der des Wüstenplaneten)
  • 1984 Heretics of Dune (dt. Die Ketzer Wüstenplaneten)
  • 1985 Chapterhouse Dune (dt. Die Ordensburg des

Die ersten drei Bände hängen zeitlich in den Hauptpersonen eng zusammen. Der vierte ist einige Tausend Jahre in die Zukunft und die beiden letzten Bände bilden wiederum eng aufeinander abgestimmtes Paar.
Ein siebter Band sollte die mit und Chapterhouse begonnene zweite Trilogie abschließen wurde aufgrund Herberts Tod nicht abgeschlossen. Herberts Sohn Herbert hat allerdings die Absicht bekanntgegeben den in naher Zukunft anhand der Notizen seines zu erstellen.

"Preludes" und "Legends" von Brian Herbert Kevin J. Anderson

  • 1999 : Prelude to Dune: House Atreides
  • 2000 : Prelude to Dune: House Harkonnen
  • 2001 : Prelude to Dune: House Corrino
  • 2002 : Legends of Dune: The Butlerian Jihad

Die drei "Prelude to Dune" Bände Brian Herbert und Kevin J. Anderson bilden einen Handlungsbogen und erzählen die unmittelbare Vorgeschichte Dune Teil 1.

Zum Inhalt

Die Welt der Wüstenplanet-Romane ist in ferne Zukunft gesetzt (ca. Jahr 10191) in die Menschheit in einem feudalen Imperium unter Kaiser und lokalen (d.h. planetarischen) Fürsten auf Vielzahl von Planeten lebt. Die Navigatoren der (Space Guild) stellen die schnelle Verbindung zwischen Welten des Imperiums sicher.

Die Dune-Saga entfaltet sich in dem zweier Fürstenhäuser Atreides und Harkonnen um den (Dune auch Arrakis genannt). Der Wüstenplanet ist der nur dort gefundenen Melange ("Spice") von herausragender Bedeutung: Melange ermöglicht den Weltraumnavigatoren die Verbindung zwischen Welten herzustellen; ohne Melange würde das Imperium auseinanderfallen. Daneben hat Melange bewusstseinsverändernde und das Altern verlangsamende Eigenschaften ist sehr begehrt.

Zentrale Figur des ersten Bandes ist junge Paul Atreides Erbe des Fürstenhauses der Aufgrund von Intrigen kommt sein Vater ums der Wüstenplanet wird durch das feindliche Fürstenhaus Harkonnen übernommen. Paul flüchtet zu den Bewohnern Wüste den Fremen um von dort den Widerstand zu und seinen Titel zurückzugewinnen. Bei den Fremen er in Kontakt mit dem Melange und hellseherische Fähigkeiten.

Zum Hintergrund

Frank Herbert war vor dem Verfassen ersten drei Dune-Bücher an Fragen der Wüstenbildung Ökologie interessiert und versuchte gleichzeitig die Abhängigkeit Menschheit vom Erdöl literarisch (in Form von Melange ) zu fassen.

Die Vermischung ökonomischer und religiöser Faktoren dem Wüstenplaneten hat viele Parallelen mit der im Nahen Osten. Selbstmordattentate gelten den Fremen akzeptable Methode der Kriegsführung.

Siehe auch: Dune I Dune II

Weiters:

Dune ist wohl der wissenschaftlichste aller Histories; da er die Kybernetik als zu extrem frühen Zeit einbindet (z.B. Ornithopter) auch dem genialen Umkehrschluß daß Mentaten durch ihre zu menschlichen Maschinen werden.

Weiters sind auch interessante Befunde über Einfluß des Körpers auf das Bewußtsein des auf das Denken etc. vorhanden...soziologisch einzigartig die daß Zivilisation nach nur einer Generation wieder oder Archaie werden kann.

Letzlich im vorletzen Band wird die aufgegriffen die die Beschränkheit der durch die unserer Sinne vordefinierte Konstrukion unserer Welt und Denkens thematisiert.



Bücher zum Thema Dune

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Dune.html">Dune </a>