Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Duplex


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mit Duplex Halbduplex oder Simplex bezeichnet man in der Kommunikationstechnik die Richtungsabhängigkeit von Kommunikationskanälen .

  • Simplex bedeutet einen Informationstransfer in eine definierte (also so etwas wie eine Einbahnstraße) z.B.
  • Halbduplex bedeutet dass Informationen in beide Richtungen können allerdings nicht gleichzeitig z.B. Amateurfunk
  • Vollduplex läßt die Übertragung der Informationen in Richtungen zu gleicher Zeit zu z.B. Telefonie

Werden Informationstransfers in beide Richtungen auf selben Kommunikationskanal vorgenommen müssen die Informationen durch Duplex-Methoden zusammengeführt und getrennt werden. Davon gibt viele Beispiele:

  • In der analogen Telefonie ist die Gabelschaltung dafür zuständig
  • In der digitalen Telefonie wird gewöhnlich Echokompensationsverfahren verwendet
  • Time division duplex ( TDD ) bedeutet die Informationen mit Hilfe eines Zeitgebers in kurzen Sequenzen zeitversetzt zu übertragen. Beispiel dafür ist das in der Nebenstellentechnik Ping-Pong-Verfahren das auch als Up0 bezeichnet wird.
  • Frequency division duplex ( FDD ) bedeutet die Informationen für jede Richtung Hilfe einer anderen Trägerfrequenz zu übertragen.



Bücher zum Thema Duplex

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Duplex.html">Duplex </a>