Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 11. August 2020 

Lebensmittelzusatzstoff


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Lebensmittelzusatzstoffe sind Stoffe die Lebensmitteln absichtlich zugesetzt werden um ihre Eigenschaften Haltbarkeit Geschmack oder Aussehen zu verbessern.

Das deutsche Lebensmittelgesetz definiert Zusatzstoffe als die dazu bestimmt sind Lebensmitteln zur Beeinflussung ihrer Beschaffenheit oder zur bestimmter Eigenschaften oder Wirkungen zugesetzt zu werden." §2). Darunter versteht man im Wesentlichen

  • technologische Eigenschaften wie Backfähigkeit Streichfähigkeit oder Maschinentauglichkeit
  • chemische Eigenschaften wie Oxidationsfähigkeit
  • Verhalten einzelner Zutaten zueinander
  • Genuss und Aussehen des Lebensmittels
  • ernährungsphysiologische Eigenschaften

Um die verschiedenen Zusatzstoffe in der Europäischen Union zu ordnen wurden die E-Nummern eingeführt die in allen Ländern der Union gelten. Mit ihrer Hilfe ist es die verwendeten Zusatzstoffe sprachunabhängig zu identifizieren. Stoffe eine E-Nummer wenn sie nach Meinung der die Gesundheit nicht gefährden und als sicher werden können. Insgesamt gibt es zur Zeit der EU 305 zugelassene Zusatzstoffe.

Die meisten Lebensmittelzusätze müssen für den Verbraucher angegeben werden ( Verbraucherschutz ).

Gruppierung


Siehe auch: Mogelkennzeichnung Fertignahrung

Weblinks



Bücher zum Thema Lebensmittelzusatzstoff

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/E-Nummer.html">Lebensmittelzusatzstoff </a>