Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

ECM (Label)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
ECM (Edition of Contemporary Music) ist ein Münchner Plattenlabel welches insbesondere im Jazz sowie der zeitgenössischen Klassik als führend gilt.

ECM wurde 1969 von Manfred Eicher gegründet und konzentrierte zunächst auf Jazz . Seit den 1970er Jahren haben zahlreiche bedeutende Jazzmusiker ihre Aufnahmen bei ECM veröffentlicht unter die Pianisten Keith Jarrett und Chick Corea die Saxophonisten Jan Garbarek und Anthony Braxton der Vibraphonist Gary Burton Schlagzeuger Paul Motian die Pat Metheny Group Weber und viele andere.

Seit 1984 veröffentlicht ECM unter dem Titel ECM New Series auch klassische Musik . Dabei widmet sich ECM sowohl der Alter Musik (etwa von Thomas Tallis ) als auch der Ersteinspielung zeitgenössischer Komponisten von Arvo Pärt). Einige ECM-Produktionen verbanden Jazz Klassik insbesondere das wegweisende Album Officium von 1994 dass Jan Garbarek gemeinsam mit dem Hilliard Ensemble aufnahm. Gesang des Ensembles aus dem 13. bis Jahrhundert gestaltete Garbarek Saxopohon-Soli.

Als Markenzeichen von ECM gilt neben herausragenden Klangstandard seiner Aufnahmen auch die markante

Weblink



Bücher zum Thema ECM (Label)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/ECM_(Label).html">ECM (Label) </a>