Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Europäischer Kartellverband


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Europäische Kartellverband der christlichen Studentenverbände "EKV" wurde 1975 auf Schloß Klessheim in Salzburg gegründet. Initiatoren dieser Vereinigung waren die des (Deutschen) Technischen Cartellverbands (TCV) und des Mittelschüler Kartellverbands ( MKV ). Formell gegründet wurde der EKV von MKV ÖCV CV dem Ring Katholischer Akademischer Burschenschaften RkaB Südtiroler STMV dem Ring Katholischer Deutscher Burschenschaften und der TCV. Heute sind 11 Verbände die sogenannte freie Kurie Mitglieder des EKV. der freien Kurie sind Verbindungen vereint die Dachverband angehören. Dazu zählt etwa die christliche Austria-Sagitta Wien oder die gemischt-geschlechtliche KÖHV Universitas (U!). Die Schwerpunkte der Arbeit des EKV im Bereich des Lobbying für die Bereiche Schulung und Information. Dazu wurden bisher unter bildungspolitische Konferenzen und sechs europäische Studententage abgehalten. EKV besitzt seit 1985 Konsultativstatus beim Europarat .

Weblinks



Bücher zum Thema Europäischer Kartellverband

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/EKV.html">Europäischer Kartellverband </a>