Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. Dezember 2019 

EU-Konvergenzkriterien


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Vertrag von Maastricht sieht fünf Konvergenzkriterien vor die EU-Mitglieder erfüllen müssen wenn der 3. Stufe der Europäischen Wahrungsunion beitreten und den Euro einführen wollen:

  1. Die Inflationsrate liegt maximal 1 5 Prozentpunkte über derer der drei preisstabilsten Länder Währungsunion
  2. Der langfristige Zinssatz liegt maximal 2 über jenem der drei preisstabilsten Länder
  3. Das öffentliche Defizit macht nicht mehr 3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts aus
  4. Die öffentliche Verschuldung macht nicht mehr 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts aus oder geht und nähert sich dem Referenzwert
  5. Die in der 2. Stufe erlaubte der Wechselkurse im Europäischen Währungssystem wurde seit mindestens 2 Jahren nicht

Um den Vertrag von Maastricht zu und eine solide Haushaltsführung über den Beitritt zu garantieren wurde auf dem EU – in Dublin 1996 der Stabilitäts- und Wachstumspakt vereinbart.



Bücher zum Thema EU-Konvergenzkriterien

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/EU-Konvergenzkriterien.html">EU-Konvergenzkriterien </a>